25.05.11 22:46 Uhr
 178
 

Klage bei der US-Börsenaufsicht wegen Ölpreismanipulationen

Die US-Marktaufsicht hat den Verdacht, dass kriminelle Preistreiber am Rohstoffmarkt am Werk waren. Ihrer Ansicht nach haben Händler aus den USA, Großbritannien, der Schweiz und Australien Anfang 2008 den Ölpreis nach oben getrieben. Jetzt hat die Commodity Futures Trading Commission Klage eingereicht.

Die Beklagten sollen von Januar bis April 2008 die New Yorker Rohstoffbörse NYMEX manipuliert haben: Laut CFTC sollen die Firmen am wichtigen US-Ölumschlagplatz Cushing in Oklahoma in großen Mengen Rohöl aufgekauft und so einen künstlichen Mangel erzeugt haben - was die Preise in die Höhe trieb.

Das gleiche Spiel trieben die Firmen, als sie das Öl wieder verkauften. Die Klage wirft den Händlern vor, dass sie vorher Wetten auf fallende Preise abgeschlossen hatten und erneut kassierten. An ihren illegalen Geschäften sollen die involvierten Personen mehr als 50 Millionen Dollar verdient haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: korem72
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Ölpreis, Manipulation, Börsenaufsicht
Quelle: boersenradar.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 23:07 Uhr von Katzee
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Witz,oder? Seit Jahren kassieren Rohstofbroker aufgrund ihrer Preistreibereien riesige Boni von ihren Banken - und erst jetzt werden Untersuchungen wegen "angeblicher" Preismanipulationen" seitens des US-Staates angestellt? Wer soll denn diesen Blödsinn glauben? Lobbyismus ist in den USA ein grosses Geschäft - Preistreiberei eine Kunst. Was soll die Augenwischerei eines korrupten und ineffizienten Staatsapperates? Kassieren die Kartelamtsbeamten noch nicht genug nebenbei?

[ nachträglich editiert von Katzee ]
Kommentar ansehen
25.05.2011 23:09 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Uiuiui da muß die Aufsicht nicht nur in der Vergangenheit suchen sondern auch dringend in der Gegenwaert !!!!!


Was da an Spekulationen um´s Öl so ab geht...man,man...!!


Und wo ist die Aufsicht in Deutschland bei den Tankstellenbetreibern und Ölkonzernen ??

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
25.05.2011 23:17 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum ist das illegal `? Wenn Unternehmen ihre Ware einfach weniger produzieren, und damit den Preis erhöhen.

Wenn Unternehmen mehr Gewinn wollen als andere.

Sorry, aber die Börse ist doch genau das was die da gemacht haben. sie haben Angeboten Ware gekauft (Rohöl) und dann wieder verkauft (mit fetten Gewinn).

Und die haben mit Sicherheit nicht das Sparschwein ihrer Kinder dafür geschlachtet. Da steckte sicher Geld von Milliardenschweren Unternehmen und Versicherungen die eine ach so saubere Weste haben dahinter.

Man kann es drehen wie mal will. Ich finde da wenig illegales aber auch nix moralisch gutes.

Und das der einfache Bürger das Opfer ist, naja daran sollte man sich doch so langsam gewöhnt haben oder ?

Und nicht vergessen, bei jeder Spritpreiserhöhung steigen die Steuern mit. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
26.05.2011 22:19 Uhr von korem72
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich interessant dabei: ist eigentlich nur, dass in Amerika solche Klagen - wenn sie erfolgreich sind- auch tatsächlich mit einer Freiheits- und Geldstrafe belegt werden... und nicht wie hier in Europa wo den großen Ölmultis nur gesagt wird : Tut so was bitte nicht wieder und wenn ihr weitere Tanken kaufen wollt dann doch bitte unter neuem Namen

Eigentlich hätte ich dies schon in meinen Kommentar gestern schreiben wollen, doch ich war wohl zu müde - jedenfalls habe ich die News abgeschickt ohne vorher meinen Komment dazu zu schreiben

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?