25.05.11 16:34 Uhr
 443
 

Schadsoftware auf dem Mac: Jetzt reagiert auch Apple

Die Zeiten, in denen der Mac sicher vor Schadsoftware war, sind endgültig vorbei. Apple musste eingestehen, dass mit zunehmender Nutzung des Macs auch die Cyberkriminellen aktiv werden.

So sorgte vor kurzen eine Schadsoftware für Aufsehen, die den Namen Macdefender (auch Macsecurity oder Macprotector) trägt und vorgibt, ein Anti-Viren-Programm zu sein. Auf Webseiten wird dem Mac-Nutzer bekannt gegeben, dass ein Virus im System ist und das Programm installiert werden sollte.

Der Macdefender späht womöglich Kreditkarten-Daten aus. Bis jetzt gab es diese Masche nur bei Windows-Systemen. Apple will sich nun dem Problem annehmen und ein Update erarbeiten, welches diese Schadsoftware wieder entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Hacker, Mac, Schadsoftware
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 16:44 Uhr von David_blabla
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
War: eigentlich abzusehen. Sitze hier auch vor meinem iMac und bin lange nicht mehr so "sicher" unterwegs wie einst gedacht... Aber, wie schon länger bekannt: Das eigentliche Problem sitzt vor dem Bildschirm.
Kommentar ansehen
25.05.2011 16:51 Uhr von Pils28
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Apple ist noch nie sicher gewesen. Gab nur lange wenig Schadsoftware, weil der Markt zu klein war. Die letzten Jahre dagegen gab es immer mehr Schadsoftware aber Apple hat es einfach versucht wegzuignorieren.
Kommentar ansehen
25.05.2011 16:59 Uhr von SClause
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Zeiten ändern sich Die Zeiten wo man mit einem alternativen Betriebssystem sicher war sind leider vorbei.

Dadurch, dass die Monopolstellung von Windows zu schwinden beginnt (durch die vermehrte Nutzung von Mac, Linux, aber auch mobile Betriebssysteme wie iOS, Symbian, Android, etc.) werden natürlich auch die Schadsoftware-Ersteller auf diesen Zug aufspringen.

Es wird IMMER Probleme mit Systemen geben die viel benutzt werden, da genau für solche Systeme Schadsoftware geschrieben wird.

Bisher sind Mac und Linux nur durch ihren kleinen Benutzerkreis verschont geblieben.
Kommentar ansehen
25.05.2011 20:17 Uhr von PhoenixY2k
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, in die News hätte doch sicherlich noch gepasst, dass der Benutzer das Programm manuell bestätigen muss und dazu sein Admin-Passwort eingeben muss.

Wenn bei mir irgendeine dubiose Webseite einen angeblichen Virus anzeigt und sich zeitgleich eine Installation öffnet, wer ist denn dann so dumm und führt die Installation aus?

Da bleibt der Mac nach wie vor vorne, bei Windows kann sich jedes x-beliebige Programm unbemerkt im System einnisten, bei Mac OS muss man es zumindest noch 2x bestätigen (Installation starten + Passwort eingeben).

[ nachträglich editiert von PhoenixY2k ]
Kommentar ansehen
26.05.2011 11:13 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PhoenixY2k: nix kann sich einfach einnisten, alles muss irgendwie ausgeführt werden. und sollte sich irgenwas unauthorisiert ausführen, sollte das die benutzerkontensteuerung blocken. sofern sie nicht abgeschalten is, "weil sie ja nur nervt". leider sind aber eben viele user nach wie vor doof und klicken bei allem auf ja (oder geben eben ihr kennwort ein), das is das hauptproblem.
Kommentar ansehen
24.06.2011 22:10 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der ewige Wettkampf zwischen: der Natur und den Ingenieuren: Ingenieure versuchen immer idiotensicherere Systeme zu bauen, während die Natur versucht immer bessere Idioten zu erzeugen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?