25.05.11 15:57 Uhr
 139
 

Giorgos Papandreou: Griechenland erwägt keinen Austritt aus der Eurozone

Griechenlands Staatschef Giorgos Papandreou hat erneut Gerüchten widersprochen, dass Griechenland aus der Eurozone austreten würde. Er erklärte, dass die Regierung die jetzige Währung entschlossen beibehalten möchte.

Auf die Frage nach einer Volksabstimmung bezüglich der Sparpläne sagte der Politiker: "In dieser kritischen Stunde brauchen wir einen nationalen Konsens. Ich bin offen für alle guten Ideen und realistischen Vorschläge."

Medienberichten zufolge, erwäge die Regierung, das Volk über einen härteren Sparplan abstimmen zu lassen, um sich Rückendeckung von der Bevölkerung zu sichern.


WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Griechenland, Austritt, Volksabstimmung, Giorgos Papandreou
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.06.2011 13:02 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Netter Versuch Da die Griechen die einzigen wären die daraus Gewinn schlagen würden, können sie das sowieso vergessen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?