25.05.11 15:20 Uhr
 329
 

Falscher Polizist sammelt Spenden für minderjährige Drogenabhängige

In Südlohn in Nordrhein-Westfalen suchte am vergangenen Freitag ein circa 40-50-jähriger Mann im Polizeioutfit eine Zahnarztpraxis auf.

Er bat um Bargeldspenden, um drogenabhängigen Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Da er sich aber nicht ausweisen konnte, gab man ihm kein Geld. Die Polizei bittet nun um Hinweise nach diesem Mann und erklärt explizit, dass ein richtiger Polizist sich immer sofort ausweisen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crzg
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Polizist, Droge, Suche, Spenden
Quelle: www.polizei.nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 15:54 Uhr von liwona90
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann inzwischen gabs doch schon so viele Betrugsversuche von Typen im Polizeikostüm, dass doch schon jedes Kindergartenkind fragt: Können Sie sich ausweisen? Wie blöd ist das denn? Und warum Zahnarztpraxis? Da muss einer aber sehr verzweifelt gewesen sein ...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?