25.05.11 15:17 Uhr
 147
 

Island: Deutscher wanderte nahe des Vulkans Grímsvötn und wird nun vermisst

Ein deutscher Urlauber wanderte in der Gegend des ausgebrochenen Vulkans Grímsvötn und wird nun seit Tagen vermisst.

Die Rettungsdienste tun sich bei der Suche schwer, denn die Vulkanasche behindert die Sicht.

Die Leiterin des Suchtrupps, Olöf Baldursdóttir, machte keine Angaben zur Identität des Mannes, dessen letztes Lebenszeichen eine SMS vom Montag war. Die Suche wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutscher, Island, Wanderer, Suchaktion
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab
Köln: Richter kopiert aus Faulheit seine Urteilsbegründung aus anderen zusammen
Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.05.2011 20:32 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vulkan oder nicht Welcher Idiot geht dort alleine wandern?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angst vor "Isolation": Donald Trumps musste privates Android-Smartphone abgeben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter Walid S. streitet alles ab