25.05.11 13:26 Uhr
 281
 

Umfrage: Arrogante Ärzte sind bei zwei Dritteln der Deutschen unbeliebt

Einer GfK-Erhebung zufolge sind selbstgefällige Mediziner bei 65 Prozent der Patienten nicht beliebt.

Wenn ein Mediziner herablassend zu den Patienten ist, würden diese auch den Arzt wechseln. Auch wenn der Doktor zu wenig Zeit in die Behandlung investiert, wäre das für die Befragten ein Grund, den Arzt zu wechseln.

61 Prozent der Befragten würden auch ärgerlich reagieren, wenn der Arzt sie nicht genug über ihre Krankheiten informieren würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Umfrage, Arzt, Patient, Behandlung, GfK
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist
Studie: Wenn die Eltern Alkohol trinken, berauschen sich auch die Kinder häufig
Horror-OP in Kanada: Bei vollem Bewusstsein operiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 13:35 Uhr von Major_Sepp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Was: ne Überraschung.....

Nur leider ist es heutzutage sehr schwierig einen Arzt zu finden, bei dem man nach der üblichen 3-Minuten Abfertigung weiß was einem fehlt.

Ich hab einen, nach jahrelanger Suche..^^
Kommentar ansehen
25.05.2011 13:42 Uhr von Really.Me
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Mittlerweile geht aber auch jeder wegen jedem kratzen im Hals zum Arzt.

Erlebe es bei Kollegen auf Arbeit immer wieder das wegen einem kleinen Schnupfen direkt zum Arzt gegangen wird nur um eine Woche krank geschrieben zu werden.

Das die Ärzte dann auch mal genervt reagieren und unter Zeitdruck stehen ist klar.

P.S. mich nerven viel mehr Kassiererinnen im Supermarkt die es nicht schaffen eine 2te Kasse zu öffnen und bei Nachfrage genervt reagieren.
Kommentar ansehen
25.05.2011 14:05 Uhr von disabled_lamer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wow! Und dafür gibt es eine Erhebung?!
Unglaublich.

Statt "Arrogante Ärzte" könnte man "Arrogante Menschen" sagen. Würde wohl ähnliches Ergebnis geben und man könnte sich selbstverständliche Einzelerhebungen sparen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?