25.05.11 12:39 Uhr
 170
 

HP will mit seinen Tablet-PCs Apple vom Thron stürzen

Der Computerhersteller Hewlett Packard hat jetzt angekündigt, dass die eigenen Tablet-PCs die neue Nummer eins werden und den jetzigen Marktführer in diesem Segment, die Firma Apple, vom Thron stürzen werden. Dieses Ziel hat jetzt HP-Europachef Eric Cador vor der Presse in Cannes bekannt gegeben.

Das "HP Touchpad", welches mit dem Betriebssystem WebOS ausgestattet ist, soll dabei den Anfang bilden. Nach Ansicht von Cador wird dieser Tablet-PC das iPad von Apple nicht nur einholen, sondern auch überholen und viel besser sein.

Cador sagte: "In der PC Welt, in der es weniger Möglichkeiten gibt HP-Produkte von unseren Konkurrenten abzuheben, sind wir die Nummer 1. In der Tablet Welt werden wir besser als die Nummer 1. Wir nennen das die Eins Plus."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, iPad, Tablet, HP, Thron
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 13:44 Uhr von Major_Sepp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat es scheinbar immer noch nicht verstanden.

Apple-Produkte werden nicht "unbedingt" deswegen gekauft, weil sie besser sind als andere. Sie sind Kult- und Styleobjekte, Statussymbole, Religion und vieles mehr...

Das HP kann meinetwegen doppelt so gut sein und die Hälfte kosten, das interessiert die Apple-Lemminge nicht.

[ nachträglich editiert von Major_Sepp ]
Kommentar ansehen
29.05.2011 02:18 Uhr von Ausland
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL Apple Lemminge schön gesagt...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?