25.05.11 08:31 Uhr
 311
 

China hat vor, seine Goldreserven bis 2020 auf 10.000 Tonnen zu erhöhen

China wird bereits von dem Böreseninformationsdienst "Wealth Daily" als "Fort Knox" betitelt. Jetzt sind auch Zahlen veröffentlicht worden, die zeigen sollen, wie viel Gold China noch bis zum Ende der Dekade erwerben wird.

Der Autor des Artikels, Luke Burgess, behauptet, dass China bis zum Jahr 2020 seinen Goldbestand auf bis zu 10.000 Tonnen erhöhen will. Das ist eine Erhöhung von 849 Prozent

Sollte sich dies bewahrheiten, würde China damit die größten Goldreserven der Zentralbanken beherbergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Gold, Rohstoff, Reserve, Goldreserve
Quelle: www.goldreporter.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 08:52 Uhr von Framewire
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
China: macht es richtig. Der Westen hingegen lässt lieber die Druckerpressen für sein ungedecktes Papiergeld heiß laufen. Mal sehen, was das noch wird...
Kommentar ansehen
25.05.2011 09:27 Uhr von symphony84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN