25.05.11 08:20 Uhr
 2.825
 

EHEC-Bakterium gibt Rätsel auf

Noch immer ist unklar, wodurch sich das Bakterium so schnell verbreitet und wo es herkommt. Die Übertragung durch mit Gülle gedüngtes Gemüse hat sich nicht bestätigt. Eine Sprecherin des Robert Koch Instituts stellte jetzt auch verunreinigtes Wasser zur Diskussion.

Trotzdem soll man weiterhin bei rohem und ungewaschenem Gemüse vorsichtig sein. Die üblichen Verdächtigen bei EHEC-Infizierungen, wie Fleisch, Rohmilch und Frischkäse, könne man aber ausschließen und seien unbedenklich zu verzehren. Die Bauern sind sauer auf die Berichte, denn Gemüse würde nicht mit Gülle gedüngt.

Sie wird "nur auf Getreide-, Mais- oder Rapsäckern versprüht, aber noch bevor ausgesät wird", sagte dazu ein Sprecher der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Verdächtigt wird jetzt eine Lieferung an Kantinen, da es in Frankfurt 19 Infizierte gab, die gemeinsam in einer Kantine gegessen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Rätsel, EHEC, Bakterium, Infizierung
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 09:56 Uhr von Klecks13
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ Aaah ja "Die Bauern sind sauer auf die Berichte, denn Gemüse würde nicht mit Gülle gedüngt. Sie wird "nur auf Getreide-, Mais- oder Rapsäckern versprüht, aber noch bevor ausgesät wird""

Das sollte mal jemand den Kartoffel- und Rübenbauern bei uns in der Gegend sagen..
Kommentar ansehen
25.05.2011 11:05 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
doch nicht direkt aus der gülle. ich dachte, das bakterium käme aus den biogasanlagen. wenn das bakterium also in der gülle war, konnte es da erst so richtig aufleben.
Kommentar ansehen
25.05.2011 11:14 Uhr von DuncanGallagher
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende ist es ein Terroranschlag, da die Lieferung des Ursprungs, mit EHEC Erregern absichtlich infiziert wurden.
Kommentar ansehen
25.05.2011 11:18 Uhr von elpollodiablo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht sind es auch verstrahlte Erreger die mutiert sind.
Man weiß es nicht... ^^
Kommentar ansehen
25.05.2011 11:23 Uhr von gugge01
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Nun … Ich bin sicher das ein leckerer Döner beim Nachdenken über dieses Rätsel bestimmt sehr inspirieren wirken kann!
Kommentar ansehen
25.05.2011 11:25 Uhr von atrocity
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: Nein, das Bakterium kommt aus den Mägen von Kühen, Ziegen und Schafen.
Kommt häufig dann vor wenn die Tiere mit silage gefüttert werden weil der Magen dann über säuert und das Bakterium sich besonders wohl fühlt.

Von der Biogasanlage kommt es eher schwer wieder in den Lebensmittelkreislauf.
Kommentar ansehen
25.05.2011 12:49 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@atrocity: da war die ard-reportage vor ein paar tagen anderer meinung.
die haben erzählt, dass sich das bakterium durch die vergärung der gülle in den biogasanlagen stark vermehrt und von dort in die umgebung gelangt.

dass das virus schonmal im vieh war is übrigens n ding. da wäre ich echt nicht drauf gekommen... :D

[ nachträglich editiert von JesusSchmidt ]
Kommentar ansehen
25.05.2011 19:13 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus Schmidt, unserem Staatsfernsehn würde ich auch zutrauen, daß sie als Ursache die Windkraftanlagen entlarven...
In den letzten Tagen wurden einige Theorien veröffentlicht, die inzwichen wiederlegt wurden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?