25.05.11 06:14 Uhr
 94
 

Chrysler: 7,6 Milliarden Dollar an Staatshilfen zurückgezahlt

Insgesamt 7,6 Milliarden Dollar hatte sich Chrysler von den USA und Kanada geliehen und nun wie versprochen zurückgezahlt. Mit Schuldverschreibungen und langfristigen Anleihen sollen so die 1,7 Milliarden Dollar an Kanada und 5,9 Milliarden Dollar an die USA zurück fließen.

Zusätzliches Geld, 1,27 Milliarden Dollar, bekommt Chrysler durch Fiat, die damit weitere 16 Prozent an dem Konzern erwerben. Fiat hält damit 46 Prozent der Anteile an dem Autobauer und plant, sie bis Ende des Jahres auf 51 Prozent aufzustocken. Fiat half so bei der Rettung von Chrysler.

"Vor weniger als zwei Jahren haben wir versprochen, den amerikanischen und kanadischen Steuerzahlern alles zurückzuzahlen, und heute haben wir dieses Versprechen eingelöst", sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne. Auch US-Präsident Barack Obama wertet dies als einen Meilenstein für die "Kult-Marke".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Schulden, Chrysler, Rückzahlung
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?