24.05.11 18:07 Uhr
 3.195
 

3D-TV ohne Brille: Nissho will das möglich machen

Ob Active Shutter oder Polfilter, so ganz kann sich der Käufer mit dem nötigen Zubehör für den 3D-Genuss noch nicht anfreunden. Das zeigen auch die Verkaufszahlen von entsprechenden TV-Geräten. Obwohl 3D im Wohnzimmer im Trend liegt, verkaufen sich die Geräte nur schleppend.

Der BDL5231-3D2R von Nissho könnte nun die Wende bringen. Der Hoffnungsträger aus Japan misst 52 Zoll und erzeugt den dreidimensionalen Effekt, ohne dass dafür das Tragen einer Brille nötig ist. Das Gerät kann außerdem zweidimensionale Bilder in 3D umwandeln.

Für den Otto Normalverbraucher wird der aktuelle Preis von umgerechnet sportlichen 14.700 Euro kein Kaufanreiz bieten, man verspricht sich jedoch von diesem Fernseher, dass er die Ära des brillenlosen 3D-Fernsehens einläuten könnte. Vorerst ist er eh nur auf dem japanischen Markt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Annaberry
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: TV, 3D, Brille, 3D-TV, Nissho
Quelle: www.betabuzz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 18:45 Uhr von SeriousK
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
können: können auch mehrere Leute vor dem TV das 3D Bild betrachten?
Kommentar ansehen
24.05.2011 18:48 Uhr von Labtec
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Den Ausdruck "Eh" kannst du weglassen, da es nur gesprochen wird und in texten sich nicht wieder finden soll

aber ansonst solides stück
Kommentar ansehen
24.05.2011 19:04 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dolles Ding Hast ganz gut wiedergegeben, wär aber schön wenn wenigstens in der Quelle stehen würde, auf welcher Technik das Ding basiert. Ich vermute mal das das ne ähnliche geschichte sein wird wie beim Nintendo 3DS.

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das schon auf der technik mit der Flüssigen Linse auf LCD Basis funktionieren soll. Damit wären die Jungs ja extrem schnell gewesen mit der Entwicklung.
Nunja noch kann ich mich mit dem 3D Kram nicht anfreunden. aber wenns dann wirklich mal vernünftig ohne Brille klappt bin ich dabei.
Kommentar ansehen
24.05.2011 20:44 Uhr von Gameralive
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke: es basiert auf der Head-Coupled Perspective Technik
Kommentar ansehen
24.05.2011 21:15 Uhr von GLOTIS2006
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Japan: Wieder einmal ein Beispiel wieso Japan mit mehr als 200% seines BSP verschuldet sein kann und trotzdem immer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt.

Neben Deutschland DAS High-Tech-Industrieland der Welt.
Kommentar ansehen
24.05.2011 22:49 Uhr von Eggs
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
auf der CEBIT: gab es bereits solche Fernseher... Ich muss sagen, dass mir trotzdem ein 3D Fernseher mit Brille lieber wäre. Selbst der Nintendo 3DS bietet ein besseres 3D Erlebnis als diese Fernseher mit "Wackelbild-Technik".
Kommentar ansehen
24.05.2011 22:56 Uhr von roger18
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
14.700 Euro: Da bleibe ich lieber bei meinem Fernsehen ohne 3D

[ nachträglich editiert von roger18 ]
Kommentar ansehen
25.05.2011 01:29 Uhr von gmaster
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Gerät kann außerdem zweidimensionale Bilder in 3D umwandeln."
Anscheinend hat man es endlich Geschafft eine bestimmte Technik von einem deutschen TV-Hersteller zu "klauen".

Charisma ist die Marke und hatte schon 2007 3D TVs die so was auch können, vielleicht ist deren Technik immer noch das Beste und es wurde immer noch nicht geklaut. Die haben nämlich in deren TVs ein Selbstzerstörungsmechanismus wenn man das Gehäuse öffnen möchte damit die Technik nicht geklaut werden kann.

http://www.charisma-tv.de/

http://www.charisma-tv.de/...
Kommentar ansehen
25.05.2011 09:21 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Eggs @gmaster: @Eggs

der 3ds nutzt die "wackelbild-technik". offensichtlich hast du noch nie einen von nahem gesehen.

@gmaster
selbstzerstörugnsmechanismus in heimelektronik? die haben wohl ein ei am wandern...
Kommentar ansehen
25.05.2011 09:37 Uhr von Wolfi4U
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur scheisse: das es sowas bereits gibt...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?