24.05.11 17:35 Uhr
 189
 

Privatisierungen in Griechenland - Zeit ist Geld

Die griechische Regierung hat es nun eilig, Staatseigentum zu verkaufen. Ein Grund dafür sind die Vereinbarungen mit der EU und dem Internationalen Währungsfonds, die kurz gesagt besagen, dass es ohne Privatisierungen, keine weiteren Hilfsgelder gibt.

Jetzt stellt sich nur die Frage, wie schnell kann die Privatisierung umgesetzt werden? Einfach von heute auf Morgen geht das nicht. Einfach würde es aber bei der Telekommunikationsgesellschaft OTE gehen, da hier schon der Kaufpreis und der Käufer fest stehen.

Dabei handelt es sich um die Deutsche Telekom, die bereits seit 2008 an der OTE beteiligt ist. Aber alleine mit dem Verkauf von Staatseigentum kann sich Griechenland nicht entschulden. Derzeit liegt der Schuldenstand des Landes bei rund 350 Milliarden Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-Iglo
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Griechenland, Telekom, Zeit, Privatisierung
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen