24.05.11 15:43 Uhr
 404
 

Quark Matter Conference 2011: Neue Forschungsergebnisse des LHC

Anlässlich der im französischen Annecy stattfindenden Quark Matter Conference 2011 haben die Teams der verschiedenen Experimente am Large Hadron Collider (LHC) über ihre Forschungsarbeit berichtet. Dabei ging es hauptsächlich um die drei Experimente, die sich mit der Kollision von Schwer-Ionen beschäftigen.

Die Experimente mit den Bezeichnungen ALICE, ATLAS und CMS dienen der Untersuchung des Quark-Gluonen-Plasmas, dem Materiezustand, welcher bei den energiereichen Kollisionen entsteht. Der Direktor des CERN, Rolf Heuer, unterstrich in seiner Rede die Bedeutung des LHC für unser Verständnis vom Universum.

Eines der erörterten Ergebnisse stammt von dem ALICE-Experiment: Die beteiligten Wissenschaftler fanden heraus, dass die Dichte der entstandenen Materie offenbar sogar die Dichte von Neutronensternen übersteigt. Außerdem wird die Temperatur des Sonnenkerns dabei um den Faktor 100.000 übertroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Experiment, Physik, LHC, Quark
Quelle: www.astropage.eu

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 15:43 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Im Hinblick darauf, dass der LHC noch nichtmal mit voller Leistungsfähigkeit betrieben wird, ist es meiner Meinung nach nur noch eine Frage der Zeit, bis die "Weltmaschine" die eine oder andere Theorie arg ins Wanken bringen wird.
Kommentar ansehen
24.05.2011 15:56 Uhr von Nashira
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sind da: jetzt schon die ergebnisse von neulich dabei, wo interne wissenschaftler die ersten konkreten hinweise auf das higgs boson geleakt haben oder arbeiten die noch schweigend an der repoduzierbarkeit dieser auffälligen daten? weiss das wer?

ps: das hier meinte ich http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Nashira ]
Kommentar ansehen
24.05.2011 15:56 Uhr von alphanova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achso kleiner Nachtrag:

Die besprochenen Ergebnisse stammen aus dem letzten Jahr und sind gesichert.
Die angeblichen Hinweise auf das Higgs-Boson in einer Datenanalyse sind da noch nicht berücksichtigt worden.

edit.. Nashira, du warst nur um Mikrosekunden schneller..lol

[ nachträglich editiert von alphanova ]
Kommentar ansehen
24.05.2011 15:59 Uhr von Nashira