24.05.11 13:33 Uhr
 120
 

Jugend: 39 Prozent surfen in ihrer Freizeit am liebsten im Web

Das Klischee, gerade Jugendliche würden viel im Internet surfen, hat sich wohl bestätigt. Denn die Forsa hat eine Studie über die Lieblingsbeschäftigung der deutschen Jugendlichen herausgebracht.

Demnach stünde auf Platz zwei der 10- bis 18-Jährigen die Internetnutzung (39 Prozent), wobei der erste Platz an "mit Freunden treffen" (68 Prozent) geht.

Weitere Ergebnisse sagen aus, dass sich die 10 bis 12-Jährigen am liebsten mit der Familie beschäftigen, wohingegen die älteren Jugendlichen lieber Sport machen und, wie o.g., gerne im Internet surfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Conveam
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Internet, Familie, Jugend, Freundeskreis, Freizeitaktivität
Quelle: www.haschcon.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein
Laut Umfrage masturbieren 39 Prozent heimlich während der Arbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 13:33 Uhr von Conveam
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man bedenkt, wie die Freizeit der Jugend vor 20 Jahren aussah, sieht man den rasanten Wachstum der Technologie.
Und ich muss sagen, dass das Internet sehr viele Vorteile mitbringt. Aber alleine aus gesundheitlichen Gründen ("Rücken-Generation") sollte man eine zu intensive Nutzung überdenken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?