24.05.11 13:16 Uhr
 98
 

Coesfeld: Wegen Bombendrohung mussten zwei Ämter evakuiert werden

Am Montagmorgen ging im Finanzamt und Amtsgericht in Coesfeld eine anonyme Bombendrohung ein. Es mussten beide Ämter mit 200 Angestellten für einige Stunden geräumt werden.

Mit Sprengstoffspürhunde und Polizeibeamten wurden die Räume mehre Stunden durchsucht. Die Suche war erfolglos.

Die Angestellten konnten am frühen Mittag ihre Arbeitsplätze wieder einnehmen. In der Telefonzentrale und einer örtlichen Zeitung wurde fast zur gleichen Zeit eine Bombenexplosion gemeldet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Bombe, Warnung, Drohung, Bombendrohung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid
Mannheim: Arbeitsgericht entscheidet gegen Muslima - Kündigung wirksam
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.05.2011 07:19 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die Beamten aber einen sehr schwweren Arbeitstag gehabt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst
Türkei: Erdogan weiter auf Konfrontationskurs - Nazi-Vergleiche bleiben
Germanwings-Absturz: Pressekonferenz - Vater des Co-Piloten bezweifelt Suizid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?