24.05.11 11:46 Uhr
 54
 

Moskau: Berufungsverfahren von Michail Chodorkowski fortgesetzt

Nachdem letzte Woche das Berufungsverfahren im Falle des inhaftierten Ex-Ölmanagers Michail Chodorkowski nach nur zehn Minuten vertagt wurde, ist die Anhörung heute in Moskau fortgesetzt worden. Die Verteidigung fechtet das Urteil wegen 218 Millionen Tonnen unterschlagenem Öls an.

Klagen, die gegen das Urteil von den Anwälten eingereicht worden waren mussten von den Richtern geprüft werden, weswegen es zu der Verschiebung kam. Die Anwälte werfen Richter Danilkin Verfahrensfehler und Rechtsverdrehung vor. Sein Urteil, 14 Jahre Haft, sei beschämend für die russische Justiz.

Auch haben die Anwälte Strafanzeige gegen den Richter und weitere Beamte gestellt. Allerdings gibt es kaum Hoffnung für den Verurteilten. Die Mutter gibt deswegen auch der Regierung die Schuld: "An der Spitze des Landes stehen dieselben Leute, die den Prozess in Gang gesetzt haben."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manager, Moskau, Ölkonzern, Michail Chodorkowski
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?