24.05.11 11:05 Uhr
 4.387
 

Erstmals äußert sich Microsoft-Chef Steve Ballmer direkt zu Windows 8

Auf einer Entwicklerveranstaltung in Tokio hat sich jetzt Microsofts Chef Steve Ballmer direkt über das kommende Betriebssystem Windows 8 geäußert und bestätigt, dass an dem Windows-7-Nachfolger gearbeitet wird.

Auch bestätigte er, dass es viele Neuerungen geben wird. Ballmer verriet, dass Windows 8 im nächsten Jahr auf den Markt kommen wird. Im laufenden Jahr wird es laut dem Microsoft-Chef noch viele neue Informationen geben.

Zu diesem Thema wird sich bei der "D: All Things Digital"-Konferenz des Wall Street Journal Microsoft-Manager Steven Sinofsky, der für die Entwicklung von Windows 8 verantwortlich ist, in der kommenden Woche äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Chef, Windows 8, Steve Ballmer
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 11:15 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.05.2011 11:18 Uhr von michida
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
wenn: es dir um ein "schönes" BS geht kauf dir nen Mac - der ist schön, nur halt 3x so teuer

funktionell ist windows7 absolut klasse und ich bin sehr zufrieden damit - nächstes Jahr wieder ein neues Windows zu releasen müsste noch nicht sein
Kommentar ansehen
24.05.2011 11:19 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Kam Windows 7 nicht erst 2009 raus? Wenn man mal bei Wiki schaut hat sich XP am längsten gehalten.

http://de.wikipedia.org/...

Eine echte errungenschaft für Windows wäre es ja wenn Viren und Trojaner nicht mehr funktionieren. Der großteil der viren wird durch die GOTO befehle ermöglicht.

Aber den würden die ganzen "alten" Programme bestimmt nicht mehr laufen.
Kommentar ansehen
24.05.2011 11:38 Uhr von sixT
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
bin seit dem umstieg von xp auf Sieben auch super zufrieden also hatet mal nicht so rum.

aber ich könne ehrlich gesagt auch noch ne weile auf 7 hängen bleiben mir gefällt das so gut und ich hab keine lust auf son fettes Betriebssystem wie es vista zu beginn war
Kommentar ansehen
24.05.2011 12:25 Uhr von dinexr
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Alice_undergrounD: bzw. @michida

ODER: Linux *fg*

http://gnome-look.org/

http://kde-look.org/

*duckundweg*
Kommentar ansehen
24.05.2011 12:27 Uhr von EvilMoe523
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alice_undergrounD: Gibt ja wohl genug tools um sich sein OS graphisch anzupassen und aufzuwerten :) - Sogar so, dass du es im nachhinein nicht mal mehr von einem Mac OS unterscheiden könntest... aber Wozu? Was stört dich denn so grob am Design? Nicht Pink genug? - Oder willst du lieber mehr in Richtung Win 3.1 zurück?

Hach was war das für eine Zeit, wo man sich über Neuerungen NICHT-Graphischer Betriebssysteme gefreut hat und was war es für ein revolutionäres Feeling das erste WinDOS äh Windows in den Händen zu haben.

Und heute? Kann man es kaum noch Jemanden recht machen. Zuviel Schnickschnack, zu langsam - zu schnell - zu wenig Pinguine... hach herrje ;)
Kommentar ansehen
24.05.2011 12:40 Uhr von nightfly85
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: >> Der großteil der viren wird durch die GOTO befehle ermöglicht.

Das ist einfach nur Unsinn.
Kommentar ansehen
24.05.2011 13:11 Uhr von Randall_Flagg
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
SystemSlave: "Der großteil der viren wird durch die GOTO befehle ermöglicht."

wat
Kommentar ansehen
24.05.2011 13:26 Uhr von LuZiFeR1967
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
XP-Reloaded wäre ein Betriebssystem, dass ich sofort kaufen würde...

Nach Win7 und Vista (speziell aufgrund der Bedienung) stehe ich Win8 skeptisch gegenüber...
Kommentar ansehen
24.05.2011 13:29 Uhr von Bloedi
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Innovativ wäre es, wenn man die aktuelle Oberfläche aus Windows 7 entfernen und durch das Windows XP oder 95-Design ersetzen würden, was wenigstens intuitiv zu bedienen war.
Gleichzeitig könnte man ja eine sehr flexible Skin-Schnittstelle einbauen, die es Nutzern ermöglicht, ihr Betriebssystem frei zu gestalten..

Das Bedienkonzept von Windows 7 ist in vielerlei Hinsicht eine Katastrophe. Vieles ist völlig umständlich, der Explorer ist eine absolute Katastrophe, die Netzwerkkonfiguration ist völliger Müll und erstreckt sich auf 3 Fenster.. oder so.. die völlig unlogisch kombiniert wurden.. und wichtige System-interne Funktionen, die professionelles Arbeiten ermöglichen würden, sind unauffindbar.

Die Ordner für das Startmenü sind auf 3 oder 4 verschiedenen völlig zerstreute Verzeichnisse verteilt, so daß es eine Sache der Unmöglichkeit darstellt, entsprechende Anpassungen in einer halben Minute durchzuführen. Stattdessen muß man erstmal alle Verzeichnisse suchen, bis man dann nach geschlagenen 30 Minuten das Startmenü geordnet und festgelegt hat, was sich nun im öffentlichen und privaten Verzeichnis befinden soll.

.. vom neuen "Startmenü" will ich hier mal garnicht schreiben. Dafür müßte man die Programmierer aus dem Fenster hängen..

Zusammen genommen ist das Konzept für erfahrene Nutzer eine absolute Katastrophe, welches von Dateigrößen begleitet wird, die ein absoluter Zustand und in keiner Form vernünftig begründbar sind..

.. innerhalb eines System-Zyklus von 1,2 GByte auf 16 GByte Grundinstallation zu kommen.. ohne nennenswerte Vorteile und idiotisch aufgeblähter Nutzeroberfläche, die sich völlig beschissen bedienen läßt.. und fehlendem vernünftigen Startmenü..
.. Sowas muß man erstmal hinbekommen..


Alle, die dieses Konzept als "gut" bezeichnen, haben absolut keine Ahnung von Computern.. und wahrscheinlich in der Vergangenheit mit einem Toaster Mathematikaufgaben gelöst..


Zusammengefasst ist das Betriebssystem abartig groß geworden, ohne das sich für die Nutzer irgendein nennenswerter Vorteil ergeben hätte.

Schnell kommt den Nutzern dieses System nur vor, weil es fast ausschließlich auf hochgezüchteten modernen Mehrkernprozessoren betrieben wird.

Wenn man es hingegen mal auf einem Pentium 133/233 installieren wollte, würde man sehen, was für eine konzeptionelle Scheiße das neue Windows ist..

Es ist ein Produkt, welches sich primär nur an den Interessen der Hardware-Hersteller und der produzierenden Industrie orientiert und bietet dem Endanwender keinerlei wirklichen Vorteil..

Die Funktionen, die viele so lobend hervorheben, könnte man auch unter Windows XP integrieren.. oder Windows NT 4.0.. wenn man wollte.. Sie bedingen in keiner Form das heutige System-Format von Windows..

Alleine der Sound-Mixer ist der letzte Scheiß.. Die Vorgängerversionen der alten Betriebssysteme waren viel flexibler..

Wenn ich die gegenwärtig vorangetrieben Software-Produkte beurteile, könnte man meinen, wir entwickeln uns zurück.. in Bezug auf Funktion, Design.. und die Dateigröße steigt ins Unbegründbare und Unermessliche..

Schaut euch doch mal die Menüführung von Microsoft Office (seit 2007) an..

Was bitteschön ist daran denn intuitiv und gut zu bedienen?..

Schlimmer gehts doch überhaupt nichtmehr..
Kommentar ansehen
24.05.2011 13:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nightfly: Ich glaub, der Systemsklave meint eher diese Goto-Befehle:

GoTo: http://www.virenschleuder.com
GoTo: Trojanerdownload.com
GoTo: ...

Vermutlich hat er mit diesen GoTo-Befehlen schon so seine Erfahrungen gemacht ;)
Kommentar ansehen
24.05.2011 15:39 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ EvilMoe: "Gibt ja wohl genug tools um sich sein OS graphisch anzupassen und aufzuwerten :) - Sogar so, dass du es im nachhinein nicht mal mehr von einem Mac OS unterscheiden könntest... aber Wozu? Was stört dich denn so grob am Design? Nicht Pink genug? - Oder willst du lieber mehr in Richtung Win 3.1 zurück?"

das mit dem mac os ist schonmal schlicht falsch, auch jahrelange suche hats nich erbracht, dass ich das schliessen-kreuz, maximieren, minimieren etc. auf die linke seite vom fenster bekomme...

und zu 3.11: ich bin der erste der nen wutausbruch bekommt wenn er im jahr 2011 noch den windows 95 OK-button zu gesicht bekommt, was wohl erst los wäre wenn ich eine windows 3.11 schaltfläche entdecken würde *GRRRR*

[ nachträglich editiert von Alice_undergrounD ]
Kommentar ansehen
24.05.2011 16:53 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Alice_UndergrounD: Nach ca. 5 Minuten suchen: http://www.bestfreewaredownload.com/...

Also ist Moes Aussage schonmal nicht "schlicht falsch".

Hier die komplette Anleitung:
http://windows7themes.net/...
Kommentar ansehen
24.05.2011 18:39 Uhr von requato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zigarettentyp: Gibt es sowas wie eine Quelle?
Kommentar ansehen
25.05.2011 01:14 Uhr von gmaster
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Leute die Rumheulen weil das Win7 zuviel Leistung frisst und Speicher verbaucht, die sollen halt mit ihren Single-Core CPUs und 512MB RAM bei WinXP bleiben, Microsoft blickt halt in die Zukunft und passt das Betriebsystem an Leistungsstarke, heute normal in Handel erhältliche, Rechner.
Also ich hätte gern noch Compiz auf Windows, mir reichen nämlich die eingebauten Effekte von Windows nicht aus und reizen tun die meinem Prozessor auch nicht.

[ nachträglich editiert von gmaster ]
Kommentar ansehen
25.05.2011 08:46 Uhr von Broctarrh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bloedi: Kann es sein, dass du ein alter, griesgrämiger Mann bist, der sich auf Neuerungen nicht einstellen kann oder möchte?

Zur professionellen Nutzung von bestimmten Funktionen: Wer stellt denn irgendetwas über die Oberfläche des Clients ein, wenn er den rechner einer professionellen Nutzung in einer Produktivumgebung zukommen lassen möchte? Oder redest Du von einer Nutzung wie sie die professionellen Heimanwender haben, dass man Dienste, die man nciht kennt abschaltet um ein paar Frames bei Counterstrike rauszuholen?
Was genau hast Du denn nicht gefunden? Und warum bist Du als professioneller Nutzer nicht auf dei Idee gekommen, mal die Hilfe zu konsultieren. Wenn Du die IRGENDWANN in Deinem Leben mal genauer angeschaut hättest, dann würde Dir auffallen, dass das eine mehr als vollständige Referenz für das OS ist ;-)

Das Startmenu war auch schon bei XP und früheren auf zwei Ordner verteilt, was einem die Organisation innerhalb einer halben Minute nicht möglich gemacht hat...

Naja... Aber da ja alle, die von Windows 7 recht überzeugt sind keine Ahnung haben, kannst Du uns bestimmt Deine Profession offenbaren... Denn anscheinend haben weder die Firmenadmins extrem vieler Firmen keine Ahnung von Computern und nutzer moderner Programme auch nicht... Weder im professionellen, noch im privaten Sektor...

Istallier doch mal ein XP oder ein Windows 2000 oder auch gerne ein aktuelles ubuntu mit aktuellem xserver auf Deinem Pentium 133... Mal schauen, ob die sich jetzt viel besser schlagen. Ich würde fast sagen, dass das ubuntu eventuell lauffähig ist, aber auch keinen Spaß macht...

Naja... Aber auch die Argumentation mit dem Soundmixer finde ich amüsant... Was stört Dich denn an der Möglichkeit, einzelne Prozesse mit relativen Lautstärken einstellen zu können?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?