24.05.11 10:43 Uhr
 12.070
 

Der Erdhöhlen-Mann aus Beelitz-Heilstätten ist tot

Er lebte jahrelang in einer eingerichteten Höhle, deren Eingang selbst Bekannte, mit denen er hin und wieder Kontakt hatte, nicht finden konnten (ShortNews berichtete).

Der 59-Jährige hielt sich mit kleinen Gefälligkeiten über Wasser. So stellte er Tische raus oder schnitt Hecken. Dafür bekam er Kaffee oder Nahrung. Umziehen wollte er aber selbst an kalten Tagen nicht. Lieber heizte er mit Teelichtern.

Jetzt haben Spaziergänger die Leiche des Mannes gefunden. Sie fanden den leblosen Körper erhängt in einer Ruine.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Höhle, Obdachloser, Beelitz
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 10:50 Uhr von NilsGH
 
+94 | -5
 
ANZEIGEN
Sehr schade um den Mann er lebte als Eremit und lag niemandem (soweit ich das aus den Berichten beurteilen kann) auf der Tasche.

Offenbar war er aber selbst mit seiner Situation unzufrieden, weswegen der den Suizid als Ausweg nahm.

Ich hoffe es trauert jemand um den Mann.

Mein Beilied hat er bzw. seine Hinterbliebenen und Mitmenschen, die ihn kannten
Kommentar ansehen
24.05.2011 11:45 Uhr von kingmax
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
RIP: no comment
Kommentar ansehen
24.05.2011 12:09 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
Ehrlich: Wer den ersten Kommentar mit MINUS bewertet hat, sollte an seiner sozialen Einstellung arbeiten...oder sich alternativ erhängen.
Echt jetzt!
Kommentar ansehen
24.05.2011 12:30 Uhr von str8fromthaNebula
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
in der quelle is das ja etwas ausführlicher: er schien eigentlich n netter mensch zu sein der so nach aussen hin eher keine probleme hatte
( ok er war obdachlos aber das is relativ )
und laut quelle hat sich sein leben grade stark verbessert die menschen haben ihn akzeptiert und sich für ihn eingesetzt.
das gibt einem schon zu denken was ihn da nochmal so " aus der bahn " geworfen hat..
ich denk schon das jalapeno teilweise recht hat, ich mein wer weiß was ihn dazu gebracht hat da 8 jahre in der höhle zu leben statt zur arge zu gehen, vielleicht wollte er einfach nich und die haben den unter druck gesetzt..
is schon tragisch weil die wohl auch genau das gegenteil bezwecken wollte..
soll er in frieden ruhen wenn das seine entscheidung war

[ nachträglich editiert von str8fromthaNebula ]
Kommentar ansehen
24.05.2011 14:58 Uhr von kingmax
 
+8 | -14
 
ANZEIGEN
@mcmoerphy: klar kann ich german, wieso fragst du ? weisst du was rip bedeutet. und jetzt geht sh-icen.
Kommentar ansehen
26.05.2011 11:25 Uhr von kingmax
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Mcvit: hab ich dich gefragt, du sack ? nein, also rutsch mir den buckel runter.
Kommentar ansehen
26.05.2011 12:05 Uhr von kingmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klar: kann ich deutsch, zwar nicht so gut, aber immer noch besser als viele hier. obwohl es nicht meine muttersprache ist, das ist französisch, aber nicht à la jenna haze.... bist du der minus klicker ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?