24.05.11 07:54 Uhr
 326
 

Vorwurf der Vergewaltigung: DNA-Spuren tatsächlich von Dominique Strauss-Kahn

Wie mehrere Agenturen und Sender aus Ermittlerkreisen erfahren haben sollen, sind die gefundenen DNA-Spuren auf dem Kleid des Zimmermädchens tatsächlich von Dominique Strauss-Kahn. Dies würde den ehemaligen Chef des Währungsfonds schwer belasten.

Die Polizei und Staatsanwaltschaft wollten sich allerdings noch nicht dazu äußern. Man erwartet, dass die Anwälte von Strauss-Kahn den Sexualverkehr bestätigen, aber als einvernehmlich darstellen. Strauss-Kahn, der derzeit in New York unter Hausarrest steht, bestreitet weiterhin die Vorwürfe.

"Ich bestreite in der am stärksten möglichen Form die Anschuldigungen, denen ich mich jetzt gegenübersehe.", sagte er in einem Schreiben an die IWF-Mitarbeiter. Weiterhin heißt es darin: "Ich bin zuversichtlich, dass die Wahrheit ans Licht kommen wird und ich entlastet werde."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: elpollodiablo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vergewaltigung, Vorwurf, DNA, Beweis, Belastung, Dominique Strauss-Kahn
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 07:54 Uhr von elpollodiablo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schwer ohne Zeugen (die man wohl selten dabei haben möchte) aus so einem Vorwurf wieder raus zukommen. Vor allem mit den Beweisen.
Kommentar ansehen
24.05.2011 09:19 Uhr von ROSROS
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lügner: Sperma im Mund des Zimmermädchens, im Erbrochenen und auf den Klamotten des Zimmermädchens... wo sie das wohl her hat...
Ob mit deren Einverständnis oder gegen deren Willen. Der Mann ist - da verheiratet und sein Saubermann-Image aufrecht erhaltend wollend - einfach ein Schwein. So oder so. Wenigstens ein Ehebrecher, - was allerdings nicht strafbar ist.
Dumm ist er obendrein: Selbst wenn es einvernehmlich ist, muß sich ein Mann in seiner Position klar sein, daß er damit erpressbar ist.
Kommentar ansehen
24.05.2011 09:51 Uhr von CommanderRitchie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry - aber ich glaube diesem Typen nicht leider ist es doch so, dass einige reiche Persönlichkeiten meinen, sie könnten über den Gesetzen und Regeln des lebens stehen.

Kann mir gut vorstellen, wie das da gelaufen ist...... Losgelöst von seiner Frau, vom Hotelpersonal hofiert und meinend er wär der größte .... hat er sich wahrscheinlich am Zimmermädchen vergriffen - frei nach dem Motto: "Die kann froh sein, es mal mit einem tollen reichen Sack machen zu dürfen". "Die wird schon die klappe halten - hat ja schließlich Angst um ihren Job".
Und wenn sie es ausplaudert.... wem glaubt man mehr: einem Zimmermädchen oder einem reichen und bekannten Gast........

Na ja - wieso sollte die sich gerade den Typen raussuchen - da kostet ein Zimmer mehrere tausend Dollar pro Nacht....... Um eine Erpressung zu starten, hätte sie sich vorher schon ganz andere Typen "vorknüpfen" können !!

Aber auf jeden Fall intressant zu sehen, wie es laufen kann wenn den Behörden und der Justiz das Ansehen und sein Geld völlig egal ist - und nicht einfach der recht hat, der mehr korrupieren kann !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?