23.05.11 20:39 Uhr
 111
 

Ölpreise geben über drei US-Dollar pro Barrel nach

Zum Start in die neue Handelswoche gab es für die Ölpreise am heutigen Montag deutliche Verluste. Ausschlaggebend war die weiterhin anhaltende Euro-Schuldenkrise.

Am Montagnachmittag wurde ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Juli-Kontrakt) mit 109,32 US-Dollar gehandelt. Am Freitag lag der Preis noch bei 112,39 US-Dollar.

Der Preis für ein Barrel der Sorte "West Texas Intermediate" lag zu diesem Zeitpunkt bei 96,82 US-Dollar, nach 100,10 US-Dollar am Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Verlust, Ölpreis, US-Dollar, Barrel
Quelle: www.finanzen.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.05.2011 04:10 Uhr von Miauta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann uns doch egal sein! Ändert sich doch eh nichts!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?