23.05.11 20:00 Uhr
 3.436
 

Neustadt: 21-jähriger Norweger fährt neues Auto nach 1.300 Kilometer zu Schrott

Ein 21-jähriger Norweger und sein Mitfahrer wollten das neu erworbene Auto 1.300 Kilometer ohne Rast von Frankreich nach Oslo fahren. Diese Reise wurde ihm allerdings zum Verhängnis.

Sein Wagen geriet außer Kontrolle und er überschlug sich mehrfach mit seinem PKW. Fahrer und Beifahrer wurden nur leicht verletzt.

Nach Polizeiangaben droht dem Fahrer allerdings eine Anzeige wegen Gefährdung im Straßenverkehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Auto, Kilometer, Schrott, Neustadt, Norweger
Quelle: www.barmstedter-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei
Ansbach: Während Mann Scheiben frei kratzt, fährt dreister Dieb mit Wagen davon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 20:46 Uhr von iRead
 
+1 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2011 21:02 Uhr von Pils28
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
Unfälle passieren. Weiß nicht, warum ein: 08/15 Unfall eine News wert sein soll. Auch finde ich es nicht verwerflich zu zweit 1300km zurücklegen zu wollen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 21:03 Uhr von minismartie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@iRead: Ich habe die Quelle nicht gelesen, aber ich denke, dass da eher Fahrtzeit den Ausschlag gegeben hat. Nach stundenlanger, monotoner Fahrt kann man einfach nicht mehr so schnell reagieren, wie ausgeschlafen frisch ans Steuer gesetzt.
Kommentar ansehen
23.05.2011 21:05 Uhr von my_mystery
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Es muss doch möglich sein dass ein 1300-jähriger ein Auto ohne Rost 21 Kilometer weit fahren kann ...

*überleg*

*dasganzesehrkuriosfind*
Kommentar ansehen
23.05.2011 21:33 Uhr von Anal-phabet
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Sein Wagen geriet außer Kontrolle und er überschlug sich mehrfach mit seinem PKW."

bin ich behindert und versteh ich den satz einfach nicht?

Dem Wagen sein Pkw?!

ansonsten ist die ganze news sowieso fuern a-Nuss, ich kam nur um zu nörgeln und das niveau so richtig schön unten zu halten!

cheers!
Kommentar ansehen
23.05.2011 23:59 Uhr von heavensdj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@iRead: Keine Ahnung wo du deinen FS gemacht hast.. bei mir wurde das schon vor 10 Jahren durch genommen.. desdo länger die Kurve und du umsoschneller.. desdo eher Rutsch und Knall...

Aber hab auch von Leuten gehört die bei einer Fahrt durch ne Pfütze die Hände vors Gesicht nehmen und trotzdem bestehen...
Kommentar ansehen
24.05.2011 01:36 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zu zweit sollte es eigentlich kein Problem sein, . jeweils versetzt 750 km zurückzulegen, OHNE dabei vor Übermüdung einen Unfall zu verursachen.

Ganz ohne Pause werden sie es auch nciht gemacht haben, denn sie müssen ja irgendwann essen und flüssige Ausscheidungen loswerden.

Aus eigener zig Mal jährlicher Erfahrung weiss ich, dass rund 900 km auch allein zu schaffen sind, zumal mit einem Pkw, der wechselnde Geschwindigkeiten und somit Abwechslung zulässt. Und ich bin über 40.
Kommentar ansehen
24.05.2011 03:55 Uhr von PeppiBaby
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und??? Mir wurde schon ein Auto vom Autohaus nach Hause zu schrott gefahren? Bekomme ich da jetzt auch eine News???
Kommentar ansehen
25.05.2011 09:42 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hatte einen: Arbeitskoollegen, der hat seinen Jahreswagen, den er in Sindelfingen abgeholt hat schon nach 30 km zerlegt. Warum haben denn die beide so lange gewartet?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?