23.05.11 19:37 Uhr
 295
 

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Autobahn 57

Auf der Autobahn 57 hat es am heutigen Montagmittag einen tödlichen Verkehrsunfall gegeben. Ein 18-jähriger Autofahrer war in eine Mähmaschine gefahren. Der junge Mann verstarb noch am Unglücksort.

Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Rheinberg war mit seiner Mähmaschine bei Arbeiten am Grünstreifen beschäftigt. Der 18 Jahre alte Mann fuhr mit seinem Ford Transit aus noch unbekannten Gründen in das Mähfahrzeug.

Der Arbeiter wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird mit rund 200.000 Euro angegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nudelholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autobahn, Verkehrsunfall, Todesfall
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?