23.05.11 16:38 Uhr
 531
 

CIA warnt vor heftigen Krawallen und Unruhen in Griechenland

In Griechenland soll es zunehmend zu schweren Unruhen kommen. Zudem wird erwartet, dass es zu einem Umsturz kommen wird. Davor hat der amerikanische Geheimdienst CIA gewarnt.

"Ein Anstieg der allgemeinen Unruhen könnte jedoch die Fähigkeit der Regierung in Frage stellen, Umstrukturierungen durchzusetzen und die Ziele des Haushaltsplans zu erfüllen, und sogar auch zu Aufruhr oder Gewalt führen", gab die CIA an.

Wegen der Sparmaßnahmen und der desolaten Lage des Landes eskaliere die Situation zunehmend. Mehrere griechische Zeitungen haben den CIA-Bericht jetzt thematisiert. Athen werde kaum in der Lage sein, das instabile Land noch in den Griff zu bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, CIA, Unruhe, Krawall, Stabilität
Quelle: www.griechenland-blog.gr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 16:56 Uhr von Captain-Iglo
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
wenn der CIA das sagt, dann muss es stimmen: 09/11 konnten sie ja auch vorhersehen, nur leider konnten sie nichts dagegen unternehmen

Bei CIA muss ich immer wieder an den Atze Schröder Film U-900 denken, wo der CIA-Mann eine Diagnose gestellt hat. Kommt aber der Wirklichkeit/Arbeitsweise der CIA bestimmt nahe.

[ nachträglich editiert von Captain-Iglo ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 16:57 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: habe gehört das Paul, Alf und E.T. dich 2019 vor dem Bürgerkrieg abholen werden schade oder?
Kommentar ansehen
23.05.2011 18:04 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also bitte umsturz...in einer demokratie, wenn die mehrheit es möchte heißt es immer noch ABWAHL
egal wie, ob es pro/contra us ist...
Kommentar ansehen
23.05.2011 18:47 Uhr von TrangleC
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ironie wird hier zwar selten erkannt, aber Ich hab gerade eine griechische Doku (mit englischen Untertieteln) zum Thema gesehen und da waren natürlich, wenig überraschend die bösen Deutschen schuld an allem. Die hatten sogar einen schlauen Franzosen interviewet der meinte dass nicht zuletzt die Bestechungszahlungen von Siemens an griechische Politiker die Krise verursacht haben. Man lernt nie aus. Was so ein paar tausend Euro hier oder da so alles bewirken können.

Jedenfalls hoffe ich mal nicht dass die Griechen statt diesen Protesten auf die Idee kommen die ganzen Unmengen an Waffen die sie in den letzten 10 Jahren gekauft haben gegen die wahren Schuldigen, also uns, einzusetzen. *zitter, bibber*

http://www.dailymotion.com/...

[ nachträglich editiert von TrangleC ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 22:05 Uhr von korem72
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Na, bei dem was die CIA: schon alles über die bösen Europäer sammelt kann man ja schon fast einen Angriff auf die EU vorhersehen... wenn die USA bald nicht mehr DIE Weltmacht ist sondern Europa mit seinem erstärkenden Euro dran ist, dann müssen die Amis ja schon mal ein paar Gründe im Tresor haben um uns anzugreifen

Ich weiß... alles Schwarzseherei und dann auch noch Grammatikfehler.... also wer ein paar Satzzeichen braucht, der suche auf seiner Tastatur und nehme zur Bewertung das rote Minus
Kommentar ansehen
11.06.2011 11:06 Uhr von neminem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abwahl? Und dann?!? Wenn ein Land am Ende ist, ist es auch vollens egal, wer regiert.... dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

Die einzigen wären noch die Rechten. Also pure Augenwischerei und dazu noch die gefährlichste Alternative.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?