23.05.11 13:20 Uhr
 13.887
 

Zensus-Interviewer plauderte möglicherweise pikante Details aus

Die Auskünfte bei der Volkszählung sind streng vertraulich, heißt es. In Luckenwalde soll ein Interviewer nach einem Hausbesuch geplaudert haben. Das bringt sein Opfer in Schwierigkeiten.

Der Interviewte hatte im Vertrauen in die Verschwiegenheit des Zensus-Mitarbeiters erzählt, dass er eine Pflegekraft aus der Ukraine beherbergt.

Kurze Zeit nach dem Interview erfuhr er, dass diese Information sich in seinem Dorf bereits Gesprächsthema war. Bisher hat das "Geständnis" aber noch kein Nachspiel - weder für den Interviewer noch für den Interviewten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Detail, Datenschutz, Volkszählung, Zensus
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen
Delta-Airlines-Maschine: Passagier findet geladene Waffe auf Bordtoilette

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 13:27 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+86 | -2
 
ANZEIGEN
Das war ja nur eine Frage der Zeit.
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:38 Uhr von tobe2006
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
gibts nich sowas...das nen sich datenschutz?
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:39 Uhr von PeterLustig2009
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn es ein Nachspiel haben sollte dann: ja wohl für den Zensus-Interviewer und da muss es eigentlich auch Konsequenzen geben. Aber wieso soll der Interviewte deswegen Probleme bekommen oder war die Pflegerin "schwarz" hier?
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:44 Uhr von Mankind3
 
+45 | -1
 
ANZEIGEN
peter: Würde ich mal stark annehmen das sie vielleicht nicht ganz legal hier ist.

Und nunja, für diesen Zensustyp mit der lockeren Zunge sollte es schon konsequenzen geben.
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:48 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@tobe2006: Daten...was für´n ding? Ach du meinst das Teil, dass von der Regierung und den Behörden gern mal mit Füßen getreten wird?


@Warpilein2

Ich bin mir jetzt gerade nich so ganz sicher, ob man in deinem Beitrag nach den "...." Ironie oder die traurige Wahrheit erkennen soll...

[ nachträglich editiert von Kepas_Beleglorn ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 14:11 Uhr von Xanoskar
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
kleinen dörfern muss sie nicht mal illegal sein da reichts das sie keine deutsche ist. habt wohl noch nicht in nem wirklichen dorf gelebt hm?
Kommentar ansehen
23.05.2011 14:27 Uhr von Delios