23.05.11 12:20 Uhr
 260
 

Radsport: Vertuschungsvorwürfe - Lance Armstrongs Ex-Teamkollege greift Radverband an

Der Radrennfahrer Tyler Hamilton hat seinen ehemaligen Kollegen Lance Armstrong schwer belastet und ausgesagt, er habe gesehen, wie dieser EPO nahm (ShortNews berichtete).

Nun geht er noch einen Schritt in seinen Anschuldigungen weiter und behauptet, der Radweltverband UCI hätte das gewusst und die positiven Dopingproben Armstrongs vertuscht.

"Ich weiß, dass er einen positiven Test hatte. Er hat es mir mal ganz nebenbei erzählt und wirkte dabei total entspannt. Er hat sogar darüber gelacht", so Hamilton.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Doping, Radsport, Lance Armstrong, Teamkollege, Tyler Hamilton
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 14:23 Uhr von Xanoskar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: was regen wir uns über sowas überhaupt noch auf, rasport = doping, so einfach ist es leider. Jeder der was dort erreichen will ist gezwungen und würden sie nicht nur ihre alibi tests machen sondern eiskalt vor und nach jedem radsportlichen großevent JEDEN testen (ja mir ist bewusst was für ein aufwand und was für kosten dies bringt) so würde es einfach gar keine fahrer mehr geben. mir isses wurscht, dadurch das meiner ansicht nach beinahe jeder dopt ist das ergebnis ja nichtmehr verfälscht sollen die doch selber wissen was sie ihrem Körper dort antun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?