23.05.11 09:36 Uhr
 406
 

Weniger Umsatz trotz Aufwärtstrend: Gewinn durch SMS gesunken

Es klingt paradox: Obwohl die Anzahl der verschickten SMS im Jahr 2010 im Gegensatz zum Vorjahr um rund 20 Prozent gestiegen ist, ist der Umsatz, der insgesamt mit den Kurznachrichten erzielt werden konnte, um fast acht Prozent gefallen.

Für Telefonunternehmen bedeutet das mehr Leistung für deutlich weniger Geld. Schuld sind vor allem die neuen Preismodelle, die den Preis einer SMS in den letzten Jahren auf durchschnittlich nur noch ein Drittel des ursprünglichen Preises gesenkt haben.

Verbraucher freut diese Entwicklung, trotzdem bleibt es fraglich, ob die Mobilfunkanbieter bei dieser Preispolitik bleiben werden. Da SMS-Flatrates immer beliebter werden, prognostiziert man auch fürs nächste Jahr eine weiter steigende Anzahl verschickter SMS ohne erkennbar steigenden Umsatz.


WebReporter: redak77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, SMS, Aufwärtstrend
Quelle: www.mobisim.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 09:41 Uhr von einsprucheuerehren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das ist halt noch: funktionierender Wettbewerb. Anders als an den Tankstellen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:07 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine SMS kostet dem Anbieter doch nix: Im grunde ist das nur ein Ping der wird der neben einem Telefongespräch gesendet/empfangen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:28 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Dafür das die sich vorher an den SMS dumm und dämlich verdient haben....
Eine SMS erzeugt kaum traffic, kostet aber (hochgerechnet ) Unsummen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?