23.05.11 09:30 Uhr
 67
 

Tornado im US-Bundesstaat Missouri tötet dutzende Menschen

Sonntagabend wurde die Stadt Joplin im US-Bundesstaat Missouri von einem Tornado getroffen. Der Sturm zog direkt durch das Stadtzentrum und richtete massive Schäden an. Bisher ist von 24 Todesopfern die Rede. Allerdings sei mit mehr Toten zu rechnen, da die Lage sehr unübersichtlich sei.

Ein siebenstöckiges Krankenhaus, das St. John´s Regional Medical Center, wurde schwehr getroffen, Augenzeugen des Fernsehsenders CNN berichten, das Gebäude sehe einsturzgefährdet aus. Mittlerweile wurde die Klinik evakuiert und die Patienten in umliegende kurzfristige Notunterkünfte gebracht.

"Ich würde sagen, 75 Prozent der Stadt sind praktisch verschwunden. Wir werden sehr viel Hilfe brauchen", sagte Kathy Dennis, eine Mitarbeiterin des roten Kreuzes über CNN. Missouris Gouverneur Jay Nixon rief den Notstand aus und mobilisierte die Nationalgarde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krankenhaus, Bundesstaat, Tornado, Wirbelsturm
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete
Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?