23.05.11 09:26 Uhr
 765
 

Berlin: Prostituierte gehen offensiv auf Kundenfang und behindern den Verkehr

An der Kurfürstenstraße in Berlin gehen die Prostituierten offensiv auf Kundenfang. Laut dem verkehrspolitischen Sprecher der FDP, Klaus-Peter von Lüdeke, sind sie sogar schon so dreist "wie die Scheibenputzer".

Die Prostituierten stehen auf dem Mittelstreifen oder laufen Slalom um die Autos. Ihren Platz am Straßenrand oder auf dem Bürgersteig halten die Frauen längst nicht mehr ein.

Laut dem Grünen-Innenexperten Benedikt Lux wird gar über ein Platzverbot für die Prostituierten nachgedacht. Dann dürften sie nicht mehr im Feierabendverkehr auf Kundenfang gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Verkehr, Prostituierte, Behinderung, Straßenstrich
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 09:33 Uhr von symphony84
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Prostituierte...behindern den Verkehr": Ist ja echt nen Widerspruch :D
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:41 Uhr von kingmax
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
nutten alarm: bitte mehr fotos, aber ohne orangenhaut.
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:06 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ist überall in der Dritten Welt so ob in Kalkutta oder in Berlin - das Verhaltenschema ist immer das gleiche...

Als nächstes sinken die Preise auf 5 Euro für die Nummer - bald eine ganze Nacht dafür, weil die Damen sich so die Miete für ein 1.-Welt-Zimmer sparen.

Dann laufen die Ehemänner Amok - betrügen ihre Ehegattinen nach Strich und Pfaden. Das treibt die Scheidungen und Zahl der Alleinerziehenden in die Höhe.

Siehe ---> Dritte Welt
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:32 Uhr von Python44
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Buäääh: nach den Fotos in der Quelle klingt der Begriff Zölibat plötzlich irgendwie verlockend ;o)))
Kommentar ansehen
23.05.2011 12:28 Uhr von Earaendil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
...stark widerlich.
Kommentar ansehen
23.05.2011 19:43 Uhr von kobold2001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ne scheisse: Da hat sich gar nichts geändert in den letzten Jahren. Fahre seit Jahren täglich durch. und die stehen da wie eh und jeh.
Das die mitten auf der Bahn standen gabs schon immer.
Das einzigste was sich geändert hat das ein Grundstückseigentümer seinen Zaun enfernt hat und jetzt auf dem Gelände wildes Buschpoppen zu allen Tageszeiten stattfindet

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?