23.05.11 07:09 Uhr
 10.964
 

Wiesbaden: 19-Jähriger wird beim Bierholen niedergestochen und stirbt

Ein 19-jähriger Jugendlicher und sein 18 Jahre alter Freund wollten von einer Tankstelle noch Bier und Holzkohle für ein Grillfest in einer Gartenanlage in der Nähe der "Hochschule Rhein Main" holen.

Gegen 1:00 Uhr trafen sie zwei weitere unbekannte Personen. Was dann passierte, berichteten Passanten, die in der Nähe waren. Sie hörten plötzlich Schreie. Als sie zu Hilfe eilen wollten, fanden sie beide Jugendlichen in ihrem Blut liegen. Sie wurden niedergestochen.

Ein herbeigerufener Notarzt konnte dem 18-Jährigen helfen. Für den 19-Jährigen kam aber jede Hilfe zu spät. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Überfall, Messer, Wiesbaden
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

43 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 07:29 Uhr von EdvanSchleck
 
+128 | -4
 
ANZEIGEN
schöne neue Welt Traurig dass man mittlerweile nirgends mehr hingehen kann ohne dass die Chance besteht dass man GRUNDLOS verschlagen, erschossen oder niedergestochen wird...
Kommentar ansehen
23.05.2011 07:34 Uhr von eScapLaY
 
+29 | -96
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.05.2011 07:53 Uhr von Plage33
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
tjoa,... scheiss Welt geworden. Bald müssen wir alle mit Sonnenbrillen rumlaufen, da man ja auch schon für die falsche Augenrichtung angemacht werden kann :/

was ich aber eher noch schlimmer finde, dass es nicht bei Fäusten bleibt, sondern man eher angst haben muss nen Messer oder ne Eisenstange auf den Kopf zu bekommen oder halt einfach am Boden wie sonst was zusammen getreten zu werden ,...

[ nachträglich editiert von Plage33 ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 07:54 Uhr von SoRgen
 
+86 | -14
 
ANZEIGEN
Täterbeschreibung "Die Mordkommission fahndet mit Hochdruck nach den dunkelhäutigen Männern. Nur diese kommen als Killer in Frage."
Kommentar ansehen
23.05.2011 08:18 Uhr von wordbux
 
+62 | -9
 
ANZEIGEN
Es ist die Schuld unserer Rechtsprechung.
Heute wird mit Prävention gearbeitet weil man jungen Menschen nicht die Zukunft kaputtmachen will.
Welche Zukunft bitte ?
Agressive Täter kommen in ein Camp um mit Boxen ihre Agressivität abzubauen.
Dabei lernen sie noch besser mit ihren Waffen (Fäusten) umzugehn.
Steckt dieses Pack in den Knast damit sie lernen, dass sich diese Scheiße nicht lohnt.
Und vor allen Dinegen keine Sonderboni für Kulturbereicherer.
(Meine eigene Meinung)
Kommentar ansehen
23.05.2011 08:19 Uhr von Philippba
 
+36 | -5
 
ANZEIGEN
Den Täter wenn sie geschnappt werden: passiert dann in der Regel auch nichts. Da schäme ich mich immer ein deutscher zu sein.
Kommentar ansehen
23.05.2011 08:33 Uhr von speak999
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Angenommen die Täter werden gefasst, heisst es dann vor Gericht: "Ihr armen... Ihr hattet eine schwere Kindheit. Was erdreisten sich die Opfer, euch als Zielscheibe für einen kleinen Ausrutscher zu dienen?!" Weiter gehts: "Ihr kommt sofort frei, und kriegt auch noch einen grossen Bonus vom Steuerzahler. Das überlebende Opfer wird aber eingesperrt, da ohne es ja nichts geschehen wäre... Ich kann verstehen, wenn ihr auf eure Gastgeber wütend seid, weil sie euch so schlecht integrieren"...
Kommentar ansehen
23.05.2011 09:20 Uhr von Finalfreak
 
+27 | -11
 
ANZEIGEN
Warum musste es wieder einen Deutschen treffen ...
Kommentar ansehen
23.05.2011 09:35 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@EdvanSchleck das war nicht grundlos, die beiden haben sich gewehrt als man sie abziehen wollte, also Raubüberfall.
Gerade abends und nachts sind solche Subjekte unterwegs, heißt man sollte nicht ohne Colt nachts auf die Strasse gehen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:07 Uhr von Highmaster
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
mit dem Colt: ist eine gute Idee nur hat der Gesetzgeber da einen Riegel vorgeschoben, dürch unser strenges Waffengesetz.
Das ist nähmlich so ausgelegt das nur die Bösen Waffen tragen.
Hier noch was in der Richtung, Kulkturbereicherer haut Kulturbereicherer das Hirn raus:
http://www.rp-online.de/...

[ nachträglich editiert von Highmaster ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:22 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
es kam zu einer Schlägerei wobei sich aus bisher ungeklärter Ursache zunächst lautstarker Streit entwickelte, der eskalierte...
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:29 Uhr von DrGonzo87
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@wordbux: Du sprichst wohl auf das Boxcamp von Lothar Kannenberg an. Tatsächlich hat dieses eine viel geringere Rückfallquote als jeder Jugendarrest.

http://www.spiegel.de/...

So haben viele von ihnen tatsächlich eine Zukunft und lernen, dass sie mit Gewalt nicht weiterkommen und das harte Boxtraining lehrt ihnen Disziplin.

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, allerdings sollte diese nicht nur aus Informationen der Bild oder Stammtischgesprächen bestehen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:31 Uhr von Nebelfrost
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
hab grad in der quelle nachgeschaut. war klar, dass die täter wieder mal aus [editiert] (sry für den ausdruck) kommen. woher wusste ich das nur beim lesen der überschrift schon? ganz einfach: weil es ständig passiert! wenn sich solche vorfälle ereignen, dann sind diese täter in 80% der fälle südländer. und das hat auch nichts mit hetze seitens springer zu tun. das liest und hört man ständig überall. ich bin kein ausländerhasser und auch nicht rechts oder sonstiges, aber für solche leute hab ich keinerlei verständnis. die regierung sollte solche leute sofort präventiv ausweisen. die haben in unserem land nichts zu suchen, da sie nur unheil stiften!
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:45 Uhr von Acun87
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
ein guter freund: von mir arbeitet eigentlich an der tankstelle wo die jungs noch kurz vorher was eingekauft haben sollen.

egal ob ausländer, deutscher oder sonst etwas. keiner hat das recht, wegen einem kleinen streit sein messer zu zücken und eirnem anderen menschen lebensgefährlich zu verletzen. muss man sich inzwischen zwei mal überlegen, ob man mal kurz zur tankstelle geht. wo kommen wir denn dann hin ?
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:46 Uhr von tobe2006
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
nebelfrost: ich geb dir vollkommen recht.

aber, ich finds schon traurig, dass man wenn man sowas sagt immer zisch mal betonen muss das man kein nazi is..

traurige gesellschaft
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:09 Uhr von liptonws
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
lang lebe die detusche Justiz!
http://www.bild.de/...

Dann kanns ja mit dem Land nur noch Bergab gehen :)
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:13 Uhr von Jack_Sparrow
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wie gesagt: man kann nicht mehr rausgehen ohne sich bis unter die Zähne zu bewaffnen...selbst Bierholen ist tödlich. Das ist doch irre oder?? Ich kann mir vorstellen irgendwann werden die Leute wieder zur Selbstjustiz greifen, weil die Strafen für Verbrecher hier ein Witz sind.

[ nachträglich editiert von Jack_Sparrow ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:26 Uhr von w0rkaholic
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@Nebelfrost: Meiner Meinung nach ist das schon Hetze seitens Springer. Trotzdem stimme ich Dir in einem Punkt zu, kriminelle Ausländer gehören abgeschoben, kriminelle Deutsche ins Gefängnis. In der Beziehung kann ich deutsche Politiker und Juristen nicht verstehen. Jetzt zum großen Aber:

Wir haben hier etwa 82.000.000 Mio Menschen, davon etwa 8,8% mit Migrationshintergrund. Das sind über 7,2 Mio Menschen! Das da ein paar Durchgeknallte bei sind, ist doch normal! Also sowohl bei den Migranten als auch bei den Nichtmigranten. Im Jahr 2010 wurden 814 Menschen in Deutschland ermordet (http://de.statista.com/...) - also etwas über 2 JEDEN Tag!

Die Zahlen für Mord und Totschlag sind übrigens rückläufig:
http://www.bka.de/...

Fassen wir Mord und Totschlag mal zusammen, haben wir jeden Tag fast 7 ermorderte oder totgeprügelte Menschen. Die Medien könnten also voll damit sein: "Auch heute wieder 7 totgeschlagene Menschen, und hier das Wetter für ihre Beerdigung!"

Jeden Tag 7 Tote durch Gewalttaten der Mitmenschen, da würde ja keiner mehr vor die Tür gehen bzw. nur noch mit Angst und/oder bewaffnet! Es sterben aber jeden Tag beispielsweise über 46 Leute in Deutschland an Ärztepfusch! Da dürfte man ja auch nicht mehr zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen!

http://www.morgenpost.de/...

Und was lesen wir aber in der Regel, vom "Ali" und "Murat" die irgendwo mit ihren ganzen Brüdern und Kollegen jemanden totgeprügelt haben. Was denkt Ihr, was los wäre wenn jeden Tag in der Zeitung stehen würde: "Auch heute wieder 46 Tote durch Ärztepfusch!"

Ich sage nicht, dass es dort nicht Arschlöcher gibt (wie in jeder Bevölkerungsgruppe!) und die haben auch nix hier verloren, allerdings sind die wahren Schuldigen doch nicht die Kriminellen die hier hin kommen und hier die Sau rauslassen sondern die Politiker, die mit ihrer laxen Ausländerpolitik solche Leute erst anziehen! Dadurch schaden sie dem Ruf von jedem anständigen Migranten in Deutschland. Ich will auch jetzt nicht die Tore für jeden öffnen, ich will einfach nur vernünftige Strafen für jeden Kriminellen, besonders wenn es sich um Gewaltdelikte handelt, die haben in einer zivilisierten Gesellschaft einfach nichts verloren - wer sich nicht benehmen kann muss gehen - entweder aus dem Land oder in den Knast! Nur bitte hört auf, alle über einen Kamm zu scheren, so etwas muss bei jedem Fall einzeln entschieden werden!
Kommentar ansehen
23.05.2011 11:49 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Meine Güte kann man eigentlich noch mal irgendwo ohne ne Glock oder ne 357er auf die Strasse ? So langsam reichts...
Kommentar ansehen
23.05.2011 12:02 Uhr von angryman
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@Finalfreak: "musste es wieder einen Deutschen treffen ... "

ja stimmt... wär besser gewesen, wenns Ausländer gewesen wären.

Du bist ja mal ein Vogel.
Kommentar ansehen
23.05.2011 12:15 Uhr von custodios.vigilantes
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
sich schwer zu Bewaffnen ist natürlich die Lösung: weil: die pösen Puschen machen das dann natürlich nicht. ;)
Und wenn wir dann irgendwann amerikanische Verhältnisse haben
und jeder jeden umlegt, leben wir alle viel sicherer!!!

Wovor habt ihr Angst?: http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von custodios.vigilantes ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 12:16 Uhr von str8fromthaNebula
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
durch ihre feigen aktionen bewirken sie nur eins: das echo wird so aussehen das sich irgendwann irgendwelche deutschen wahllos irgendwelche ausländer greifen egal ob sie was getan haben oder nich,und noch gibt es hier mehr deutsche da brauch keiner denken das die wirklich auch nur die geringste chance hätte dem zu entgehen..
also ,denk ich mir mal weil ewig auf die justiz warten wird keiner, entweder die müssen gehen oder naja denkt es euch selber mal durch..
sind einfach so gedanken die man bekommt wenn man da mal weiterdenkt, nich das irgendjemand denkt ich würde jetz losgehen wollen.
aber denkt mal drüber nach die regierung lacht sich ein und holt mehr und mehr während die leute....naja..das is einfach vollkommen entgegen jeder logik und kann nur ein sinn haben eskalation
Kommentar ansehen
23.05.2011 12:23 Uhr von fandango
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
hmmmm: beim bierholen? was kann man denn noch ungefährliches machen???
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:36 Uhr von der_motzer
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Subjektiv: Respekt und Toleranz werden jedem Deutschen in der Erziehung ans Herz geliegt. Was in einem bestimmten Kulturkreis leider nur für die Stammesgleichen gilt und alles was nicht zum gleichen Blut gehört, darf behandelt werden wie man möchte.
Schade, dass man diesen Situationen heutzutage nur ausgeliefert ist. Und noch tragischer ist es, dass die Täter bei Ihresgleichen möglicherweise noch für den Mord an einem ´´Nazischwein´´ gefeiert werden.
Und ja ich gehe davon aus, dass die Täter keinen deutschen Hintergrund haben. Habe jedenfalls noch nie von einem bewaffneten Überfall wegen Bier und ein bisschen Holzkohle zwischen Deutschen gelesen.
Oh und lasst die Nazikeule stecken, bin selber Ausländer, habe mich aber ordentlich integriert so wie es sich gehört.
Und selbst für mich ist so eine Tat mehr als alarmierend.
Kommentar ansehen
23.05.2011 15:05 Uhr von Azureon
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wobei ich mir in letzter Zeit öfters die Frage stelle, ob solche Meldungen uns nur deswegen so krass häufig vorkommen weil die heutigen Informationskanäle (vorallem durchs Internet) viel mehr Informationen verteilen können als es noch vor 30 Jahren war. Wissen wir ob es vor 30 Jahren nicht schon genauso häufig der Fall war, wir aber damals nicht jede Tat taufrisch per Web serviert bekommen haben und wir glauben es hätte einen drastischen Anstieg gegeben weil wir mehr davon lesen können?

Ich bin auch der Meinung dass es schlimmer wird, die Frage ist lediglich ob es tatsächlich so ist, oder ob wir das nur denken weil mittlerweile fast jede Tat irgendwo nachzulesen ist.

Refresh |<-- <-   1-25/43   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?