23.05.11 06:20 Uhr
 1.975
 

Facebook: Mark Zuckerberg ist für Facebook Zugang für unter 13-jährige Kinder

Durch aktuelle Äußerungen hat Marc Zuckerberg, Facebook-Gründer und CEO, für angeheizte Diskussionen gesorgt. In den Nutzungsbedingungen von Facebook steht, dass Personen unter 13 Jahren keinen Account besitzen dürfen. Eine Verbraucherstudie ergab jedoch, dass 7,5 Millionen Nutzer unter 13 sind.

Zuckerberg regte nun an, den Children´s Online Privacy Protection Act zu ändern, ein Gesetz dass Facebook dazu verpflichten würde, die Zustimmung der Eltern für den Austausch der Informationen einzuholen. Ohne eine Änderung würde das einen erheblichen Aufwand bedeuten.

Tony Bradley vom Portal "PC World" wiederum ist für eine Anhebung des Alters auf 16 Jahren. Auch könnten Eltern Kontrollfunktionen für den Zugang ihrer Kinder bekommen, mit denen sie bestimmte Informationen gezielt sperren könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Zugang, Mark Zuckerberg, Jugendschutz
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg präsentiert virtuellen Butler
Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 06:24 Uhr von Blackbenji
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
verstehe ich nicht was haben kinder unter 13 auf einer Plattform wie Facebook zu suchen?
Verstehe ich nicht ... dafür gibt es doch ganz andere Portale ...
Kommentar ansehen
23.05.2011 08:40 Uhr von araiawen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Milliardäre denken an Geld nicht Schutz traurig,aber das überrascht ja keinen.
Facebook ist allerdings das gefährlichste "Freundeportal",wenn naive,unerfahrene Jugendliche die Zielgruppe sind.
Prima auch für alle Triebtäter,die wissen ja dann wo sie demnächst neue Opfer finden.(Sarkasmus)
Als 5-fache Mutter fällt mir dazu echt nix ein,letztlich muss ich dafür sorgen,dass ich meine Kinder aufkläre aber auch kontrolliere um sie zu schützen,denn andere werden es sicher nicht tun.
Kommentar ansehen
23.05.2011 09:03 Uhr von Randall_Flagg
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Pedobook?
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:13 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
warum er dafür ist? na weil seine investoren damit geld machen wollen.


schon gewusst wie manipulierbar kleine kinder sind...

facebook ist nix weiter als eine werbeplattform. die fische werden geködert von wegen hr könnt das hier alles kostenlos nutzen und gebt am besten all eure dsaten uns zur verfügung.

diese verkauft dann der zuckerhaufen an seine investoren. diese reiben sich die hände weil die ja denn spezifisch werbung machen können.



!!! UND JETZT !!!


tritt die dummheit der menschen ein!!!

wie bitte kann man sich von dummer werbung zum kauf manipulieren lassen!!!

also ich habe nichts gegn solche plattformen wie facebook bzw. werbung. weil ich A diese durch software blockiere... und B mich diese nicht manipuliert weil, ich nur dann wa kaufe, wenn ich was benötige! der bedarf erstellt sich aber nicht nach bestimmter werbung sondern nach meinem plan!

somit können die meine daten (auch wenn das gefkte sind) nutzen wie sie wollen... das landet alles im müll / wird ignoriert und schon haben diese ach so tolle firmen nur verlust an mir gemacht!


HAHAHAHA!

weiter so



!!! ABER !!!

bei Kindern hört für mich der spaß auf.

die dummheit erwachsener ausnutzen ist das eine, die uschuld von kindern, was aderes!
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:23 Uhr von CoffeMaker
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"letztlich muss ich dafür sorgen,dass ich meine Kinder aufkläre aber auch kontrolliere um sie zu schützen"

Genauso ist es.
Wir können nicht für ein freies Internet sein und gleichzeitig die Fürsorgepflicht auf Internetfirmen abwälzen.
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:23 Uhr von tobe2006
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also: erstmal find ich das man in dem alter noch drausen spielen sollt eun nich die ganze zit vorm pc rumhängen... aber leider is das heute anscheinend ja schon realität... traurig sowas mitanzusehen...

naja aber warum nich?? wenn die sich eben mit 13 noch nich regen dürfen machen se sich halt einfach 2jahre älter und zack sind se da.. also von daher..
Kommentar ansehen
23.05.2011 10:29 Uhr von DerMaus
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
geldgeiler bastard
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:05 Uhr von SN_Spitfire
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: @DerMaus: Da spricht der reine Neid aus deinem Posting, auch wenns nur 2 Wörtchen sind.

Ich sehe schon in 10-20 Jahren die Probleme auf uns zukommen. Tausende 20-40 jährige mit Rückenbeschwerden, weil sie in ihrem Privatleben fast ausschliesslich vor dem PC sitzen und ihre Freunde nur noch via Chat und Webcam kennen.

Treten mal ins Reallife und bewegt euch dort. Die Handlung könnt ihr entscheiden und die Grafik ist tausendmal besser.
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:17 Uhr von flep
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Als: ich vor Jahren einen Facebook-Account erstellt habe, war das Mindestalter noch 18 Jahre. Ich finde das sollte auch jetzt noch so sein. Die alten Herren lecken sich doch die Finger, können zwischen jeder Alterskategorie, Herkunft und Hautfarbe auswählen! Na dann...

[ nachträglich editiert von flep ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 14:09 Uhr von Power-Fox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es nach zuckerberg geht müsste jedes Baby bei der geburt ein FB account bekommen so ala Trueman show da hast du nicht nur ein Offline leben nein ein Facebook leben gleich dazu...


so nen blödsinn
Kommentar ansehen
23.05.2011 14:52 Uhr von Metaln00b
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: ist der gründer vllt pedo??? :D

Bei dem Datenschutz... jaja... leichtes spiel...
Kommentar ansehen
24.05.2011 15:56 Uhr von kwaek
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Facebookfakten: was bei facebook steht, ist gesetz: http://kwaek.wordpress.com/...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg präsentiert virtuellen Butler
Wien: Grüne zeigen Mark Zuckerberg wegen Prügelvideo von 15-Jähriger an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?