22.05.11 16:36 Uhr
 193
 

Würzburg: Autofahrerin rammt zwei Kinderwagen - Kinder kaum verwundet

Zwei Mütter, die mit ihren Kinderwagen über einen Zebrastreifen liefen, wurden von einer 22-jährigen Autofahrerin übersehen und angefahren.

Ein Kinderwagen flog 13 Meter durch die Luft. Durch ein Wunder ist den Kindern, die zwischen ein und drei Jahre alt waren, kaum etwas passiert, denn sie waren in ihren Wagen gut angeschnallt.

Die Mütter bekamen einen Schock und die beiden kleinen Kinder kamen mit Platzwunden und Prellungen in eine Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Würzburg, Kinderwagen, Zebrastreifen
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2011 21:10 Uhr von Earaendil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uiii wie schön, dass keiner ernsthaft zu Schaden kam.Schwein gehabt!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?