22.05.11 11:34 Uhr
 1.945
 

General Motors weist den Weg mit 3D-Laserstrahl in der Auto-Frontscheibe

General Motors hat jetzt eine Technik vorgestellt, die die Frontscheibe eines Autos zum Lasernachtsichtgerät macht. Dazu hat die Technik-Firma Pioneer eigens ein sogenanntes Augmented Reality-Navigationssystem entwickelt.

Die aus Kalifornien stammende Firma MVS hat zu diesem Zweck extra eine Erweiterung für die Windschutzscheibe entwickelt. Dadurch weist dann ein 3D-GPS-Laser-Leitfaden den Autofahrer den Weg.

Vorgestellt wurde der Prototyp dieser Technik auf der Augmented Reality Event 2011. Die Serienreife soll in einigen Jahren erreicht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, General Motors, Frontscheibe, Laserstrahl
Quelle: de.engadget.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2011 11:34 Uhr von leerpe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf http://www.youtube.com/...
gibt es noch ein weiteres Video zu dieser Idee.
Kommentar ansehen
22.05.2011 12:46 Uhr von Dodge93
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
intelligenter: wäre es, wenn der "Faden" wie beim Navi AUF der Straße liegen würde und nicht drüber.
Kommentar ansehen
22.05.2011 13:08 Uhr von Phillsen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Dodge93: Hmm warum? Hab mich auch zuerst dran gestört, weils einfach ungewöhnt ist.
Aber auf der anderen Seite ist so doch direkt ersichtlich, wie die Strecke verläuft, auch wenn du sie selbst noch garnicht einsiehst.
Aber ich finds nen Interessanten Ansatz.
Bin eh gespannt was da noch alles auf uns zukommt, an auf die Scheibe projezierten Infos und so.
Kommentar ansehen
22.05.2011 15:11 Uhr von Sir_Waynealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
haben nicht schon die neuen bmw´s so einen bildschirm in der windschutzscheibe ?
Kommentar ansehen
22.05.2011 16:01 Uhr von PureVerachtung
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dodge93: Wird wohl daran liegen, damit man nicht Verkehrsschilder und Autos/Menschen mit dem Laser überlagert/ausblendet.

Wayne, BMW hat meines Wissens nach "nur" ein HUD, wo Informationen auf die Scheibe projeziert werden.

[ nachträglich editiert von PureVerachtung ]
Kommentar ansehen
22.05.2011 16:11 Uhr von junjunstyle
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sir_Waynealot: Ja aber nur auf der fahrerseite am unteren rand.

@ News

ich finde es schwachsinn, der/die Fahrer/in sollte die augen auf der straße haben und nicht am Himmel. Das stört, ist nicht prezise genug und verwirrt. Nicht alle straßen sind makellos wie eine " + " kreuzung, manche haben komplizirtere ausfahrte ect..

Wie Dodge93 bereits sage, es währe weitaus besser, wenn der faden auf der straße verlaufen würde, meiner meinung nach.
Kommentar ansehen
23.05.2011 00:06 Uhr von e3b7c8
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Faden" auf der Straße wäre schön, aber das in Software zu realisieren ist überhaupt nicht einfach. Die Software muss genau "wissen" wo der Straßenrand ist, und dafür ist GPS nicht akkurat genug. Das heißt eine Kamera wird benötigt aber man hat jede menge Hindernisse - andere Fahrzeuge, Dunkelheit usw.

[ nachträglich editiert von e3b7c8 ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 06:35 Uhr von CageHunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geschmackssache und Sicherheitsfrage: Ich denke die Route wird beabsichtigt über der Straße eingeblendet. Das ist keine "Frage der Technik" sondern einfach nur eine der Sicherheit. Würde die Route "auf der Strasse" gezeichnet werden, könnte dies wichtigere Sachverhalte wie bspw. ein Notbremsmanöver des Vordermanns überlagern und wäre somit viel gefährlicher.

Bei normalen Navis ist es doch noch schlimmer! Ich habe einen Bildschirm auf den ich gucken muss, um die Route zu sehen. Bei dieser neuen Technik hingegen kann ich den Weg sogar noch periphär wahrnehmen, ohne die Augen von der Fahrbahn weg zu richten.

Ich finde die Entwicklung gut, allmählich bahnt sich AR den Weg in die Wohnzimmer mit sinnvolleren Anwendungen :)
Kommentar ansehen
23.05.2011 06:58 Uhr von Maaree
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Ich find´s super!
Kommentar ansehen
23.05.2011 08:15 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lolig: erinnert mich an alte Autorennspiele, wo immer so nen Pfeil über der Piste kam damit man sieht wo man als nächstes hinfahren muss^^
Kommentar ansehen
23.05.2011 13:42 Uhr von Dodge93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PureVerachtung: stimmt, du meinst sicherlich damit die Pfeile auf der Spur usw...

Klar, ist das keine Schlechte Erfindung, genau im Gegenteil.

In Zukunft kann man dann sicherlich - wenn diese Systeme genauer werden - Fahrzeuge ohne Fahrer damit kontrollieren. Der Computer muss sich dann nur noch am Faden orientieren.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?