22.05.11 09:40 Uhr
 543
 

Spanien: Volksmassen protestieren trotz Demo-Verbot

Ungeachtet des von der Regierung erlassenen Demonstrationsverbotes sind wieder Zehntausende von Spaniern auf die Straße gegangen, um für ein gerechteres und sozialeres Wirtschaftssystem zu demonstrieren.

Vor dem Hintergrund der am Wochenende stattfindenden Kommunal- und Regionalwahlen war um Mitternacht zum Samstag ein Bann verfügt worden. Dies hinderte die Spanier nicht, über 60 Protestcamps im ganzen Land aufzuschlagen. Mittlerweile denken die Protestler nach, die Aktion auch über das Wahlwochenende hinaus fortzusetzen.

Auch in London, Amsterdam, Brüssel, Prag, Budapest, Rabat und Bogota fanden zeitgleich Protestkundgebungen statt. Günther Maihold, stellvertretender Direktor der Berliner Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) nannte die Aktionen einen "Aufstand gegen das Establishment".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Spanien, Protest, Verbot, Demonstration
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.05.2011 09:40 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde die Anzahl der Demonstranten - alleine auf der Puerta del Sol in Madrid - eher auf sechsstellig tippen. Dort geht es richtig rund.
Hier ein Livestream ---> http://is.gd/... - spannender als jedes Fußballspiel !
Kommentar ansehen
22.05.2011 09:49 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde ja mal intressieren wie die angeblich demokratischen Regierungen auf diese Protestwellen reagieren, wenn es "Hart auf Hart" geht.
Wie weit würden die Regierungen gehen, um ihre "gutsituierten" Bürger a la Ackermann, Sommer, usw. - deren Verdienst es ist, Tausende in die Arbeitslosigkeit zu schicken, selbst Millionen dafür kassieren - und von den Aktien Spekulanten dafür noch als Volkshelden verehrt werden - vor der normalen Bevölkerung zu schützen ..........

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
22.05.2011 09:56 Uhr von Parker_Lewis
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Wird: das jetzt etwa ne große europäische Demo Welle?
Das wird den Leuten in Brüssel aber überhaupt nicht gefallen.
Kommentar ansehen
22.05.2011 10:48 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2011 11:35 Uhr von Perisecor
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.05.2011 12:05 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Protest müsse in ganz Europa auftreten...nicht die EU abschaffen...Nein, stärken sollte man diese, jedoch hirnschissige Eu Politiker Kasper absetzen!!!!

Wir sind mittlerweile eine grosse Nation und wir Jungen Menschen sollten langsam mal anfangen die ganzen Verräter und Hetzer zu verjagen...gleiches gillt für diese zahlreichen schmarotzenden Unternehmen die auf den Rücken der Steuerzahler und mit Hilfe von inkompetenten korrupten Behörden (allen voran die AfA und Argen!) unsere Wirtschaft zerstören!!!!
Kommentar ansehen
22.05.2011 12:20 Uhr von LLCoolJay
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Perisecor: sei einfach still.
Kommentar ansehen
22.05.2011 12:43 Uhr von SteffiL
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Spanien, danach Italien,dann Frankreich,dann...(der Perisecor ärgert sich grün und blau)

[ nachträglich editiert von SteffiL ]
Kommentar ansehen
22.05.2011 13:03 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Steffi: bei der reihenfolge würde ich mich nicht festlegen wollen, da das eindeutig von den gläubigern (banken) abhängig ist wie lange der sozialstaat auf pump noch finanziert werden kann.

das erste land das unter der schuldenkrise zusammenklappt
ist auch als erstes dran mit revolten.

leider gibt es da keine insel in europa das einem vor der schuldenkrise schutz bieten könnte.
abgesehen von entlegenen orten in der wildnis...
Kommentar ansehen
22.05.2011 13:38 Uhr von Perisecor
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321

Jap, die jungen Menschen, die bisher so gar nichts geleistet haben, sollen anfangen die Leute zu verjagen, die Deutschland und andere Länder aufgebaut und zu dem gemacht haben, was sie sind. Clever.
Etwas ähnliches hat in Simbabwe z.B. super funktioniert, da hat nämlich auch "der arme einfache Mann" den "bösen großkapitalistischen Farmer" vertrieben und heute geht´s den Leuten dort richtig gut, die leben alle im Wohlstand.

@LLCoolJay

Ich habe auch nicht erwartet, dass die Gegenseite, vertreten durch Leute wie dich, auch nur irgendein Argument hat.

@SteffiL

Nö. Ich habe Geld und Fähigkeiten mich zu bewaffnen. [editiert]

Allerdings gehe ich nicht davon aus, dass es dazu kommen wird. Der typische [editiert] hat keinen Bock seinen Fernseh-Sessel zu verlassen und einen Weg einzuschlagen, der weder zu Aldi noch zum Arbeitsamt führt, dürfte für die meisten schlicht undenkbar sein.
Kommentar ansehen
22.05.2011 15:05 Uhr von Raven04.82
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sind hier Leute aus Berlin anzutreffen?

Ich hab´s satt! Ich versuche bis zum Monatsende alles mögliche zu Regeln was zu Regeln gibt.... packe mein Zelt und treffe so bald wie möglich in Berlin an. Suche Leute in Berlin die sich auskennen, so das ein Aufbau eines Demonstrationscamp´s mit Infrastruktur (zwecks Nahrung, Sanitäranlagen, Medizinische Versorgung, etc) ordnungsgemäß möglich ist. Demonstriert wird für folgenden Forderungen:
- BGE in Höhe von 1500,00 € für jeden
- kostenloses Gesundheitssystem
- Volksbegehren auf Bundesebene, vielleicht sogar Europaebene
- mehr soziale Gerechtigkeit, soziale Stabilität (besonders in Hinblick auf die Ärmsten unseres Systems)

Demonstration wird absolut friedlich ablaufen und das Camp solange besetzt bis ALLE Forderungen erfüllt sind!

Habt Hoffnung... Gemeinsam können wir die Zukunft positiv verändern!

Meldet euch!
Kommentar ansehen
22.05.2011 18:28 Uhr von SteffiL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor: Die deutschen Bürger haben keine Lust mehr,dass unsere Steuergelder als Rettungspakete zu Pleiteländern wandern,die sowieso nie zurückgezahlt werden.Du weisst doch,wer dafür verantwortlich ist,bremsen diejenigen nicht den Fortschritt? Wenn die Finanzoligarchie mit ihren Derivaten abgeschafft ist,kann man endlich ein neues System aufbauen.Ich empfehle dir,mal das Buch von Oliver Janich - Das Kapitalismus-Komplott zu lesen ;)
Kommentar ansehen
22.05.2011 20:52 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Raven04.82

"BGE in Höhe von 1500,00 € für jeden"

Muahahahaha.

"kostenloses Gesundheitssystem"

Mit gleichbleibendem Standard? :D

"Volksbegehren auf Bundesebene, vielleicht sogar Europaebene"

Dürfen dann so Leute wie du, die null Ahnung haben, auch abstimmen? Über Themen, von denen sie noch weniger als gar keine Ahnung haben?

"(besonders in Hinblick auf die Ärmsten unseres Systems)"

Die sowieso schon eine Wohnung und Geld gestellt bekommen? Warum nicht besonders für die, die arbeiten gehen und aufstocken müssen?

"und das Camp solange besetzt bis ALLE Forderungen erfüllt sind!"

Das ist gut. So sind alle Spinner an einem Ort gebunden und treiben nicht überall Unfug.


Wie sieht es eigentlich mit 12 Wochen Urlaub für jeden, 4 internationale kostenlose Flüge pro Jahr, für jeden eine Oberklasselimousine und freien Internetdownloads aus?


@ SteffiL

"Ich empfehle dir,mal das Buch von Oliver Janich - Das Kapitalismus-Komplott zu lesen ;) "

Ich empfehle dir mal, ein thematisch nahes Studium zu belegen. Muss ja nicht direkt BWL sein, aber irgendwas, dass dich ein wenig mehr in die Thematik einführt.

Dann verstehst du auch, weswegen man Bürgschaften für andere Länder übernimmt und Geld bezahlt.

@ Terrorstorm

"Ethnische Säuberung... Deine Ansichten sind so abstoßend, da wird mir schlecht. "

Tangiert mich nicht. Wie viel du von der Welt verstehst, haben wir beim Thema Hiroshima und Nagasaki schon geklärt. Und was ich von linken Weltverbesserern halte, weißt du ja ohnehin schon.



[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
23.05.2011 07:05 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: http://de.wikipedia.org/...

Dort wird es wirklich auf niedrigstem Niveau erklärt.

Nichts kompliziert. Nichts mit vielen Gesetzen die man kennen muss.

"In anderen Ländern pfeifen sie auf Genehmigungen und Vorschriften"

Deswegen sind diese Länder ja auch so unglaublich erfolgreich. Weil die Leute sich nicht an Termine und Vorschriften halten und generell tun und lassen, wozu sie gerade lustig sind.
Schön, dass du möchtest, dass Deutschland auf eben jenes Niveau absackt.

"Typisch deutsch halt."

Ich bin kein Deutscher, nicht mal Europäer.


"ein kleiner braver Soldat der selbst für nichts verantwortlich ist, weil er ja nur Befehle befolgt hat, ist genau das selbe."

Der weiß wenigstens bescheid und weint nicht so grundlos herum wie z.B. du gerade.
Kommentar ansehen
23.05.2011 17:51 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: "Ich weiss es noch unkomplizierter: Einfach raus auf die Strasse und demonstrieren"

Mit Waffen? Ohne Umleitung des Verkehrs? Und dabei eine andere Demo blockieren?

Denk doch einfach mal eine Sekunde nach, wozu Regeln gut sein könnten, bevor du andere auffordest, sie zu brechen.


"Vor allem was Eigeninitiative und Obrigkeitshörigkeit angeht."

Was quasi die Mentalität ausmacht.


"Hoffe du bist in anderen Bereichen auch so Gesetzes- und Vorschriftentreu. ;)"

Nein, ich bin ein langhaariger Versager, muss Containern aber zeige dem Staat damit, dass ich ihn voll doof gemein finde...

"Ich verstehe wenigstens zumeist was andere ausdrücken wollen"

Offenbar nicht.
Kommentar ansehen
24.05.2011 08:34 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkin: "welchen Sinn hat eine Demo wenn sie neimanden störrt, wenn sie nach möglichkeit niemand bemerken soll?"

Stell dir vor, dein Weg zur Arbeit würde sich jeden Tag verlängern, weil andauernd kleine Grüppchen gerade auf der von dir genutzten Hauptstraße demonstrieren wollen.

Gibt´s nicht? Gibt´s. Hat z.B. in Fankfurt/Main dafür gesorgt, dass einige Straßen gesperrt wurden und man jetzt deutliche Umwege in Kauf nehmen muss.

"Protestierende, die gegen das falsche, also das System protestieren, werden, sofern sie protestieren dürfen, durch Vorschriften und Auflagen an den Rand gedrängt, wo sie kaum noch wahr genommen werden"

Das ist doch völlig absurd. Demonstrationen gegen das System am 1. Mai legen jährlich ganze Städte lahm. Demonstrationen gegen Stuttgart 21 legen die Innenstadt andauernd lahm. Demonstrationen gegen G8 haben ganze Ortschaften lahmgelegt. Demonstrationen gegen Castor-Transporte behindern ebenfalls ganze Ortschaften und Zugstrecken.

All diese Dinge werden auch breit medial präsentiert und sind gegen "das System".

Und du stellst dich hier hin und erzählst etwas von "an den Rand gedrängt"?


"Wenn die einzigen merkmale"

Das habe ich nicht gesagt. Ausländische Firmen kaufen aber nicht in Deutschland ein oder stellen deutsche Mitarbeiter ein, weil die so toll demonstrieren, sondern weil sie auf die deutsche Pünktlichkeit, Genauigkeit und Cleverness setzen.

Was hat Deutschland denn sonst zu bieten? Rohstoffe? :P

"Allerdings würde es, wenn es wirklich so wäre, erklären warum du dich spo gut mit Demons auskennst, "

Das kommt daher, dass ich Jura studiert habe und mich informiere, bevor ich Dinge behaupte. Zumindest Letzteres wäre für dich übrigens auch problemlos machbar.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?