21.05.11 18:05 Uhr
 4.131
 

11. September: Iran soll an Vorbereitung und Planung beteiligt gewesen sein

Eine Reihe Anwälte von Angehörigen von Opfern des 11. September 2001 behaupten in einem neuen in New York anhängigen Gerichtsverfahren, dass der Iran an den Vorbereitungen der Anschläge beteiligt gewesen sein soll. Dies beruhe auf Aussagen von drei übergelaufenen iranischen Geheimdienstmitarbeitern.

Obgleich der schiitische Iran und die sunnitische al-Qaida Kontrahenten sind, hätten sie in ihrem geteilten Hass für die USA eine Basis der Gemeinsamkeit und der Zusammenarbeit gefunden. So soll der Iran zusammen mit Hisbollah Anfang der 90er in eine Allianz mit al-Qaida getreten sein.

Laut Klage soll der Iran "Vorwissen und Mittäterschaft in der gesamten Planung" gehabt haben und außerdem an Beförderung und Ausbildung der Attentäter beteiligt gewesen sein. Die Identitäten der übergelaufenen iranischen Geheimdienstmitarbeitern soll jedoch im Laufe des Verfahrens geheim bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: |sAs|
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Iran, 9/11, Planung, Vorbereitung, 11. September
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2011 18:05 Uhr von |sAs|
 
+58 | -12
 
ANZEIGEN
Und so eine Information kommt plötzlich drei Wochen nach Osama´s "Tod" ? Was für eine jämmerliche Propaganda ist dies bitte!?
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:18 Uhr von greenkorea
 
+57 | -8
 
ANZEIGEN
Die Iraner sind als nächstes dran. Wir können also noch einmal aufatmen.
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:20 Uhr von Klassenfeind
 
+36 | -8
 
ANZEIGEN
Soll das wieder ein unbezahlbarer: Krieg werden ???
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:23 Uhr von gamer9991
 
+27 | -10
 
ANZEIGEN
@greenkorea: Ganz egal ob die news wahr ist oder nicht, so fängt die USA grundsätzlich jeden Krieg an. Zuerst mit irgendwelchen Daten wedeln, dann (ggf.) Forderungen stellen. Sofern diese abgelehnt werden geht es in den heiligen Demokratisierungskrieg. Nur man muss aufpassen, die Iraner könnten bald ihre Atomwaffen fertigstellen, dann wirds haarig...
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:36 Uhr von Katzee
 
+26 | -9
 
ANZEIGEN
Ach nee: Braucht das US-Militär mal wieder eine Ausrede, um ein Land anzugreifen? Massenvernichtungswaffen im Irak, Beteiligung an den 911-Terroranschlägen seitens des Iran ... Nachtigall, ik hör dir trapsen ...
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:37 Uhr von ohne_alles
 
+47 | -10
 
ANZEIGEN
Es wird immer lächerlicher.

"beruhe auf Aussagen von drei übergelaufenen iranischen Geheimdienstmitarbeitern"

Man könnte auch sagen: Gekauften.

Die USA sind ein absolut pervertierter Staat, der die ganze Welt mit Krieg überzieht. Widerlich einfach nur. Denen nur noch ein Wort zu glauben, wäre fatal.
Kommentar ansehen
21.05.2011 18:53 Uhr von Don_Vito
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Wer glaubte die "Erschiessung" Osama Bin Ladens diente nur zur Wahlkampfpropaganda für Obama. Ist jetzt eines besseren belehrt worden. Mal gucken wie lange es noch dauern wird bis es heisst, das man für die Beteiligung des Irans Beweise in OBL Versteck gefunden hat, diese aber aus bestimmten Gründen nicht zeigen kann.

@greenkorea
"Die Iraner sind als nächstes dran. Wir können also noch einmal aufatmen."
Der war gut lol.
Kommentar ansehen
21.05.2011 19:08 Uhr von gerndrin
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Kopfbatsch: "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt."
Kommentar ansehen
21.05.2011 19:30 Uhr von GLOTIS2006
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
oh mann: Ja das stimmt auch. Genauo wie, dass Polen zuerst Deutschland angegriffen hatte.

Die Propaganda kann nur einem Ziel dienen: das amerikanische Volk auf einen (langen) Krieg gegen den Iran einzustimmen.

Herzlichen Glückwunsch an die Rüstungsindustrie.
Kommentar ansehen
21.05.2011 19:47 Uhr von Perisecor
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2011 20:03 Uhr von ROBKAYE
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Hahaha die Art der Propaganda, mit der die USA versucht, die Welt zu verarschen, nimmt immer groteskere Züge an... So langsam wird es surreal... Wie krank und weltfremd sind die, allem anschein dem Wahnsinn verfallenen, grauen Eminenzen im Weißen Haus eigentlich, dass sie meinen, wir kaufen ihnen diesen Schwachsinn noch länger ab??

Die große Plan für eine Eroberung des Nahen Ostens begann mit dem 11. September 2001! Warum der Nahe Osten? Nicht wegen Öl... China soll mit aller Macht daran gehindert werden, zur Weltmacht Nr. 1 heranzuwachsen und den USA den Rang abzulaufen.

Gleichzeitig liegen die Länder wie Afghanistan, Pakistan etc. an der Grenze Russlands, die sogenannten "Perlenketten-Staaten", von denen, wie z. B. Georgien, viele mit US-freundlichen Despoten besetzt sind. Haben die USA die Möglichkeit dort weitere Basen zu errichten, sitzen sie sozusagen direkt in Russlands Vorzimmer. Perfekt, wenn es um einen vermeintlichen Erstschlag geht.

Lassen wir doch mal die Ereignisse der letzten Jahre Revue passieren:

1) 9/11 (Legitimation für den uneingeschränkten Kampf gegen den Terror)
2) Invasion des Irak
3) Invasion in Afghanistan
4) Unruhestiftung im Nahen Osten (Libyen, Ägpten, Syrien, etc.)
5) Die nächsten Länder, die in Obhut genommen werden müssen, werden Syrien und Pakistan sein. Anschließend, als letztes Bonbon, der Iran.

Sollte die Agenda so aufgehen, wird China kaum mehr eine Möglichkeit haben, Rohstoffe welcher Art auch immer, zu importieren, außer aus Russland. Und wenn man dann noch China und Russland gegeneinander ausspielen kann, dann ist der Plan perfekt.

In den letzten Jahren ging es um nichts anderes, als nur darum, China und Russland zu schwächen! Sei es durch die absichtlich durch die USA herbeigeführte Wirtschaftskrise (sie hätte mit einem Minimum an Mitteln gestoppt werden können), oder durch die gezielte Schaffung von Chaos in Nordafrika und dem Nahen Osten.

...und von Wikileaks, dass perfekt mit dieser Agenda harmoniert und diese unterstützt, ganz zu schweigen...

Hinter dem, was gerade auf der Welt passiert, steckt ein gut durchdachter Plan. Schaut man sich die Geschehnisse der letzten Jahre als Gesamtkunstwerk an, ergibt sich ein glasklares Bild, wohin die Reise gehen wird.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 20:12 Uhr von Themania
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das: kommt auf einmal, nachdem der Iran 30 Agenten gefangen haben und es bald ein Gesetz gibt, welches Obama erlaubt jedem den Krieg zu erklären...

/*Wer Ironie findet, darfs mir gern per Post zurückschicken*/
Kommentar ansehen
21.05.2011 20:35 Uhr von Senfgeist
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
... kann den USA mal jemand nen Riegel vorschieben? Geht´s noch? Und keiner schaut hin, keiner macht den Mund auf, alle Staaten sind kusch und still und beziehen keinerlei Stellung? An WELCHE Zeit erinnert mich das nur??? *grüüüübel*
Kommentar ansehen
21.05.2011 20:50 Uhr von d1pe
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Iran soll beteiligt sein Seit wann arbeitet der Iran mit den Amerikanern zusammen?
Kommentar ansehen
21.05.2011 21:33 Uhr von U.R.Wankers
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
und der Irak hatte Massenvernichtungswaffen: neues aus dem Bedrohungsgenerator...
Kommentar ansehen
21.05.2011 22:15 Uhr von flokiel1991
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Genau: Die Afghanen waren zuerst Schuld, dann die Iraker und jetzt die Iraner. Wahrscheinlich tragen die Pakistani auch noch Schuld und wenn sich die Beziehungen zwischen Saudi-Arabien und der USA verschlechtern werden die auch Schuld sein.
Dank dem Anschlag vom 11. September muss man sich jetzt keine tollen Stories mehr einfallen lassen, wie in allen vorherigen Kriegen um einen Kriegsgrund zu haben.
Kommentar ansehen
21.05.2011 22:16 Uhr von sabun
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Und ich: dachte immer die USA sind 100% daran beteiligt gewesen.
Was so alles passieren kann wenn man sich nicht genau informiert.
Der Pöse Iran. Es wäre doch jetzt ein Grund Iran zu bombadieren.
Kommentar ansehen
21.05.2011 22:22 Uhr von certicek
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht das Land (nicht die Mehrheit der Amerikaner), aber bestimmte Kreise der Politik, Wirtschaft, des Militärs und der Geheimdienste sind dafür verantwortlich.

Der Iran stand schon 2007 ganz akut auf der Speisekarte der USA und Israels. Mutigen Amerikanern hat man es zu verdanken, daß es damals nicht zu den Nuklearschlägen gegen Iran kam.
Die ganze Geschichte wurde nur von Staatsmedien nicht publiziert.
"B-52 Nukes Headed for Iran"
http://www.globalresearch.ca/...
Kommentar ansehen
21.05.2011 23:09 Uhr von selphiron
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
lol: ich bin ein übergelaufener amerikanischer Geheimagent und ich weiss ,dass die Amerikaner die Berliner Mauer gebaut haben
Kommentar ansehen
21.05.2011 23:18 Uhr von Miva
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
die einzigen, die an Planung, Ausführung und sonst was beteiligt waren sind die Amis selbst...
Kommentar ansehen
22.05.2011 00:09 Uhr von MR.3055
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Eine weitere: geistige Niederlage für die USA. *facepalm
Kommentar ansehen
22.05.2011 00:44 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Die USA und ihr Welthandelszentrum: http://betrugsfall.blogger.de/


Wenn Iraner da mit im Spiel waren dann solche:

http://www.shortnews.de/...




[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
22.05.2011 00:51 Uhr von DrGonzo87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ fast all: Naja... Anwälte von Opfern von Angehörigen... übergelaufene Geheimdienstmitarbeiter...

Klingt mir alles noch etwas zu dubios, um dem Ganzen Glauben zu schenken und gleich ein großes Fass aufzumachen.

Nicht dass ich den USA solch eine falsche Propaganda nicht zutrauen würde (wäre ja nicht das erste mal), aber ich denke, die würden das Faken etwas geschickter anstellen.

[ nachträglich editiert von DrGonzo87 ]
Kommentar ansehen
22.05.2011 01:46 Uhr von Jerry Fletcher
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
jau: ja genau .. und der irak hatte massenvernichtungswaffen ..
so siehts mal aus.. die amis (oder von den amis bezahlte gremien) behaupten etwas... und die ganze "horde rennt" denen hinterher...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
22.05.2011 09:21 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ephemunch ich wünschte du hättest recht...

Hier ein interessanter Vortrag des Enthüllungsjournalisten Webster Tarpley... ein wirklich sehr packender und interessanter Vortrag über die langfristigen Ziele der Washingtoner Eminenzen, vorgetragen an einer deutschen Universität... also in Deutsch...

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?