21.05.11 17:46 Uhr
 325
 

Iran lässt angeblich einen US-Spionagering auffliegen

Im Iran wurden jetzt 30 angebliche Agenten verhaftet, die für den US-Geheimdienst CIA spioniert haben sollen.

Nach Angaben des Geheimdienstministeriums hätten die Agenten versucht, iranischen Bürgern "eine Falle zu stellen".

Für Informationen über die iranischen Atom-, Luftfahrt-, Verteidigungs-, Biotechnologie- sowie über weitere Aktivitäten wurden Visa sowie Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen in den Vereinigten Staaten versprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Geheimdienst, Spionage, Agent
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe
Frankreich/Wahlen: Gebildete Menschen wählten eher Emmanuel Macron

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 13:05 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe Tja, dumm gelaufen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple gewinnt Markenrechtsstreit: Tech-Firma darf keine Birne im Logo haben
Innocent-Smoothies wegen Plastikteilen in Flaschen zurückgerufen
Mainhardt: Betrunkener wähnt sich zuhause und duscht in fremder Wohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?