21.05.11 17:46 Uhr
 327
 

Iran lässt angeblich einen US-Spionagering auffliegen

Im Iran wurden jetzt 30 angebliche Agenten verhaftet, die für den US-Geheimdienst CIA spioniert haben sollen.

Nach Angaben des Geheimdienstministeriums hätten die Agenten versucht, iranischen Bürgern "eine Falle zu stellen".

Für Informationen über die iranischen Atom-, Luftfahrt-, Verteidigungs-, Biotechnologie- sowie über weitere Aktivitäten wurden Visa sowie Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigungen in den Vereinigten Staaten versprochen.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Geheimdienst, Spionage, Agent
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an
Benjamin Netanyahu fordert von EU Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.05.2011 13:05 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hehe Tja, dumm gelaufen....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?