21.05.11 10:48 Uhr
 263
 

Sachsen: Die Felsenbühne Rathen muss Veranstaltungen streichen

Auf der Felsenbühne Rathen wurden jetzt einigen Veranstaltungen ersatzlos gestrichen. Begründet wird dieser Schritt mit den gestiegenen Personalkosten an den sächsischen Landesbühnen.

Dem Rotstift viel die Aufführung der Oper "La Bohème" zum Opfer. Das gilt für die Premiere sowie auch für alle weiteren geplanten Aufführungen.

Dasselbe Schicksal erfährt das Theaterstück "Romeo und Julia" und weitere Einzelveranstaltungen. Die Felsenbühne, die in diesem Jahr 75 Jahre alt wird, ist am 14. Mai in die Saison 2011 gestartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Sachsen, Veranstaltung, Personalkosten
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2011 12:08 Uhr von shathh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schön da: Wäre schade, wenn die Felsenbühne verschwinden würde (was ja hoffentlich nicht passieren wird).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?