21.05.11 09:49 Uhr
 297
 

Versuchter Mord an Pädagogin

Eine 56-jährige Frau wurde in Thüringen von zwei 15-jährigen Jugendlichen mit einer Eisenstange fast zu Tode geprügelt. Sie stellte sich bewusstlos, damit die Täter von ihr abließen.

Grund für die Tat war, dass die zwei Jugendlichen aus dem Heim abhauen wollten, in dem sie untergebracht waren. Sie prügelten nicht nur auf die Heimerzieherin ein, sondern stahlen auch etwa 1.000 Euro und ein Auto.

Beide Jugendlichen kommen aus dem Raum Gießen. Die Polizei konnte sie gestern am Gießener Bahnhof festnehmen. Sie wurden in das Jugendgefängnis nach Ichtershausen bei Arnstadt gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GoWithTheFlow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Mord, Heim, Pädagoge, Eisenstange
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland
Dresden: Mann aus Pakistan belästigte 14-jähriges Mädchen sexuell - U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2011 09:49 Uhr von GoWithTheFlow
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin einfach nur noch sprachlos. Nicht auszudenken, wenn die Frau sich nicht bewusstlos gestellt hätte, wäre sie wahrscheinlich tot. Bei so viel krimineller Energie, sollten diese Jugendlichen nicht mit einer Bewährungsstrafe davon kommen dürfen.
Kommentar ansehen
21.05.2011 09:58 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Hört sich so an als ob sie die Erzieherin wegprügeln mussten um fliehen zu können. Ich glaube die Heime sind kein Knast, sie hätten jederzeit abhauen können. Dies sieht eher nach Raubüberfall aus.
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:57 Uhr von Pup
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
<Es wird einen 68er Richter geben, der die ´Schätze´ noch entschuldigen wird und nach einem ´dudududu´ wird der Weg zum Weitermachen offen sein...

Aber nur wenn es einen Migrationshintergrund gibt.
Kommentar ansehen
22.05.2011 11:23 Uhr von 666Antichrist666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pädagogin eine geknallt: das hätte auch ich sein können. ich wurde von mehreren pädagogen fertiggemacht als ich noch im jugendheim war.

diejenige die diese nachricht schreibt weiss selbst nicht was sie sagt, hat wohl keine persönliche erfahrung wie willkürlich pädagogen sind. so schwarzangezogen wie auf dem profilbild würde z.b. ein pädagoge niemals jemanden die freiheit gewähren sich so anzuziehen und das ist nur eins von tausenden missbrauchshaltungen seitens der pädagogen.

[ nachträglich editiert von 666Antichrist666 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?