21.05.11 09:35 Uhr
 3.356
 

"Echte Demokratie jetzt!" startet erste Demos in Deutschlands

Vor dem Hintergrund der Bürgerproteste in Spanien unter dem Slogan "Democracia real Ya!" - übersetzt "echte Demokratie jetzt!" - sind nun auch erste Kundgebungen in Deutschland geplant. Zur Zeit organisiert sich die Bewegung über die Facebook-Seite "Echte Demokratie jetzt!".

So wollen sich am heutigen Samstag um 12:00 Uhr Mittag am Düsseldorfer Burgplatz sowie zur selben Zeit vor dem spanischen Generalkonsulat in Hamburg erstmals Menschen versammeln, um für mehr Bürgernähe und weniger Dominanz der Banken- und Wirtschaft in der Politik sowie mehr soziale Gerechtigkeit in Deutschland zu demonstrieren.

Allmählich findet die spanische Protestwelle auch zunehmend Beachtung in den Medien. Neben "Spiegel-Online", "NZZ-Online", "Badische Zeitung" und "TAZ" berichtete am Donnerstag sogar die US-Zeitung "Washington Post" von dem politischen Wandel an der Basis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Protest, Forderung, Demokratie
Quelle: www.spreeblick.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.05.2011 09:35 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Internetseite Spreeblick.com gibt einen recht guten und schnellen Überblick über die derzeitigen "deutschen" Aktivitäten vor dem Hintergrund der "Spanischen Revolution". Siehe --> http://is.gd/... Hier sind die wichtigsten Twitterkanäle, Webcams rund um die Versammlungen, Medienberichte sowie Facebook-Präsenz verlinkt.
Kommentar ansehen
21.05.2011 09:44 Uhr von Klassenfeind
 
+54 | -5
 
ANZEIGEN
ich hoffe: das diese Bewegung mal zur Partei wird die den etablierten Parteien das Fürchten beibringt..
Kommentar ansehen
21.05.2011 09:59 Uhr von IceWolf316
 
+28 | -20
 
ANZEIGEN
Sobald: die Bewegung zur Partei wird, verschwindet sie in der belanglosigkeit. Schau dir doch mal die Piratenpartei an, ein Haufen von belanglosen Möchtegern Politikern, die nie etwas erreichen werden.

Deutschland ist KEINE Demokratie...
Kommentar ansehen
21.05.2011 09:59 Uhr von ChaosKatze
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@klassenfeind: da kann ich dir zustimmen - hoffentlich wird das nich einfach wieder niedergestreckt sondern bildet eine ernsthafte alternative zu dem was wir haben! die wähler sollten sich mal überlegen was sie wählen und nich seid mittlerweile keine ahnung wie viel zyklen immer das gleiche!!! haaalllooooooo, es gibt so viele auch sehr gute und engagierte parteien, die großen können gern mal was abgeben damit mal in deutschland auch ein anderer wind weht! viele der etablierten sind mittlerweile SO ALT, dass sie nur das altbackene vertreten können

ich fordere frischen wind in der politik und nicht die systematische unterdrückung echter alternativen!

und ps: wer jetzt rumjammert dass der "kleine mann" nix machen kann.... DOCH kann er wohl ! nur muss jeder mal bei sich selbst anfangen! und wer ein wenig überlegt wird feststellen: wenn jeder so denkt, dass der "kleine mann" doch was ausrichten kann, dann haben wirs geschafft... RAUS AUS DER DEPRESSION!

[ nachträglich editiert von ChaosKatze ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:02 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Livestream nach Madrid: Puerta del Sol

----> http://is.gd/...
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:05 Uhr von CoffeMaker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind nicht jede Bewegung sollte zur Partei werden. Was dort gefordert wird soll ein Leitfaden der Demokratie werden an die sich die Parteien halten bzw. nach der sie handeln sollen.

Gleichzeitig sollte diese Organisation sich selbst erstmal organisieren und das bundesweit. Was nützt eine Kundgebung in Hamburg, da kommen nur die Hamburger.
Ich kann mir das bei den Preisen nicht leisten alle naselang durch die halbe Republik zu fahren.
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:05 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind nicht jede Bewegung sollte zur Partei werden. Was dort gefordert wird soll ein Leitfaden der Demokratie werden an die sich die Parteien halten bzw. nach der sie handeln sollen.

Gleichzeitig sollte diese Organisation sich selbst erstmal organisieren und das bundesweit. Was nützt eine Kundgebung in Hamburg, da kommen nur die Hamburger.
Ich kann mir das bei den Preisen nicht leisten alle naselang durch die halbe Republik zu fahren.
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:21 Uhr von Parker_Lewis
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Gibt´s: da auch Freibier?
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:34 Uhr von Serverhorst32
 
+3 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:39 Uhr von DerN1cK
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.05.2011 11:09 Uhr von maki
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Mal sehn, wie lange die Stasi nur zuschaut: und wann der Polizeistaat anfängt, mit Gewalt auf die Demonstanten loszugehn.
Das die Diktatur des Monetariats damit kein Problem hat, ist ja hinlänglich bekannt.
Kommentar ansehen
21.05.2011 11:48 Uhr von CoffeMaker
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Suisse kann ich mir vorstellen, Deutschland bis ans Ende der Zeit als Sklave der anderen. Aber das ist Kapitalismus, immer schön andere für sich arbeiten lassen.

@Serverhorst32 du erzählst einen Müll. Schon mal mitbekommen das es egal ist wen du wählst? Das einzigste was sich ändert sind die Showeinlagen (und selbst die werden immer schlechter).
Diese ganze Demokratie in Deutschland ist verfault und dürfte normalerweise nicht mal mehr vom Namen her benutzt werden.
Kommentar ansehen
21.05.2011 11:56 Uhr von quma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch mich erinnern die ganzen Ereignisse an die Prophezeiungen von Alois Irlmaier.
Kommentar ansehen
21.05.2011 12:19 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@quma und mich erinnern die ganzen Ereignisse an die Prophezeiungen eines gewissen Saarländers....

PS: Den "Demagogen und Populisten" meine ich...genau den... ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 12:40 Uhr von c3rlsts
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Erster Post: "ich hoffe, dass diese Bewegung mal zur Partei wird die den etablierten Parteien das Fürchten beibringt.."

Es gibt schon eine Partei, die direkte Demokratie aktiv versucht zu etablieren: Die Piratenpartei.
Kommentar ansehen
21.05.2011 14:12 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Die Grundidee an sich ist nicht schlecht: Korruption und Lobbyismus führen in der Regel zu nichts Gutem. Aber ich denke nicht, dass das ganze was bringen wird.
Kommentar ansehen
21.05.2011 14:50 Uhr von MarcTaleB
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was soll´s bringen? Falls diese Bewegung jemals zu einer Partei werden sollte, was ich mir nur sehr schwer vorstellen kann, wurde das eh nichts bringen.
Denn mit der Macht kommt die Korruption und die Gelder derer. Und sobald die Gelder fliessen, springen die Parteivorsitzenden nach der Nase, derer, die das Geld bringen.
Also bleibt letztendlich alles beim Alten.
Das ist ein Teufelskreis, aus dem Deutschland leider nicht mehr rauskommen wird.
Einer der Gründe, warum ich weg bin!
Kommentar ansehen
21.05.2011 15:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Volks-Demokratie ist nicht gut ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen, als dass Leute die keine Ahnung haben, über komplizierte Projekte abstimmen. Ein Volk, dass so strohdumm ist, dass es auf Dieter Bohlens dumme Talentsendung reinfällt, möchte am nächsten Tag über hochkomplizierte politische Belange mitentscheiden. 99% wollen dann Dinge, von deren langfristigen Auswirkung sie keine Ahnung haben.
Nur schade, dass auch viele Politiker keine Ahnung haben und die Parteien arrogant und blind sind.
Kommentar ansehen
21.05.2011 15:21 Uhr von Raven04.82
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: ahja.... also befürwortest du es, dass eine Handvoll von Idioten die keine Ahnung von der Materie haben Entscheidungen für uns alle treffen können? Das ist Logik... du hast keine Ahnung von Mathematik, oder? Beispieltema: "Wieviele Erbsen sind in der Flasche"?

[ nachträglich editiert von Raven04.82 ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 16:13 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Einerseits finde ich mehr Demokratie natürlich gut, andererseits sehe ich dann die Absatzzahlen der Bild und frage mich ob das wirklich eine so gute idee ist.
Kommentar ansehen
21.05.2011 17:24 Uhr von GoWithTheFlow
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenigstens: tut sich jetzt mal was. War eben auf der Facebook-Seite "Echte Demokratie jetzt". Der Anfang ist gemacht - ich glaube deswegen schreit ja schon der Erste nach "Bundeswehreinsätzen im Inland". Ich denke, mittlerweile haben es fast alle satt, von Politik und Wirtschaft verarscht zu werden. Und bitte - friedlich demonstrieren - und für die, die nur auf Randale aus sind, bleibt zu Hause, ihr helft der Sache keineswegs. Ich werde mit Anhang dabei sein - definitiv.


[ nachträglich editiert von GoWithTheFlow ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 19:29 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer wirklich echte Demokratie möchte: darf solche Initiativen nicht kaputt reden, sondern steht in der moralischen Pflicht, bis zur Grenze der Unerträglichkeit eine solche Initiative mitzutragen.
Alle anderen dürfen sich später nicht beschweren....
Kommentar ansehen
21.05.2011 20:03 Uhr von farm666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem ist: das nichtmal die Demostranten in diesem land wissen was sie wollen. Einfach zu sagen "mehr gerechtigkeit" ect. reicht nicht. Interessiert es jemand oder wissen hier welche überhaupt wie gerecht es hier zugeht?

Das zbs. knapp 50% des gesammtgeldes in Deutschland 10% der bevölkerung besitzen?

Das die jenigen die in diesem Land den fortschritt voranbringen und damit insgesammt positiv für wirtschaft und gesellschaft Arbeiten am meisten bluten müssen inform von steuerabgaben?

Das steuersystem ist HÖCHST unfair und muss DRIGEND reformiert werden!

http://www.zdf.de/...
Kommentar ansehen
22.05.2011 15:43 Uhr von Raven04.82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind hier Leute aus Berlin anzutreffen?

Ich hab´s satt! Ich versuche bis zum Monatsende alles mögliche zu Regeln was zu Regeln gibt.... packe mein Zelt und treffe so bald wie möglich in Berlin an. Suche Leute in Berlin die sich auskennen, so das ein Aufbau eines Demonstrationscamp´s mit Infrastruktur (zwecks Nahrung, Sanitäranlagen, Medizinische Versorgung, etc) ordnungsgemäß möglich ist. Demonstriert wird für folgenden Forderungen:
- BGE in Höhe von 1500,00 € für jeden
- kostenloses Gesundheitssystem
- Volksbegehren auf Bundesebene, vielleicht sogar Europaebene
- mehr soziale Gerechtigkeit, soziale Stabilität (besonders in Hinblick auf die Ärmsten unseres Systems)

Demonstration wird absolut friedlich ablaufen und das Camp solange besetzt bis ALLE Forderungen erfüllt sind!

Habt Hoffnung... Gemeinsam können wir die Zukunft positiv verändern!

Meldet euch!

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?