20.05.11 20:17 Uhr
 593
 

Berlin: Patientenbeauftragter stellt Krankenkassen Ultimatum

Nach dem mehrere Krankenkassen den ehemaligen City BKK-Kunden die Aufnahme verweigerten, müssen sie nun mit Konsequenzen rechnen.

Die Versicherten wurden auf Grund ihres Einkommens und ihrer Krankheiten von diversen Kassen abgewimmelt.

Der Gesundheitsbeauftragte stellte daher ein Ultimatum. Sollten ihm bis Montag weitere Beschwerden über die Neukundenaufnahme zugetragen werden, werde er dem mit einem neuen Gesetzesentwurf entgegen wirken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: miyu
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Berlin, Krankenkasse, Ultimatum, City BKK
Quelle: www.aerzteblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 20:17 Uhr von miyu
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut das sich jemand auch für die Opfer dieses Geldkrieges der Kassen einsetzt. Schließlich sind es die sogenannten "Kunden" die unter der Geldgier leiden. Mit ihrem Geld und der Gesundheit zahlen sie die Rechnung für etwas, was sie nicht verbrochen haben.
Kommentar ansehen
20.05.2011 20:29 Uhr von Blutfaust2010
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Welch eine: unfassbare Warnung. Da zittern die GKV sicherlich alle. Vor einem ENTWURF.

Abgesehen davon ist dies ein gutes Beispiel für eine News, bei der man erst mal die Quelle lesen muss um zu verstehen, was eigentlich wirklich Sache ist.
Kommentar ansehen
20.05.2011 20:31 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Loool Der Entwurf eines wie auch immer gearteten Gesetzes wird die Kassenchef´s bestimm in Angst und Schrecken versetzen...ich lach mich kaputt !!
Kommentar ansehen
20.05.2011 20:43 Uhr von anderschd
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Echt schlimm, was der Staat und sein -zig fach reformiertes System hier ausbrüten. Ein weiterer Schandflecke der dt. Politkaste und deren Geldgeber. Pfui !

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 02:52 Uhr von LocNar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wat mutt das mutt Sorry, ich verstehe nicht warum GESETZLICHE Krankenversicherungen, welche einen Versorgungsgrundsatz haben, einfach Patienten ablehnen können.

Dafür gibt es doch die Grundsatzregelungen, und wenn sich schon die Krankenkassen dagegen stellen könnten wir doch gleich alle Gesetze in die Tonne drücken.

Verkehrte Welt.-
Kommentar ansehen
21.05.2011 09:19 Uhr von miyu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blutfaust2010: Kannst du mir bitte sagen, was noch hätte erwähnt werden müssen, um die Nachricht besser verständlich zu machen. Es ist meine erste die ich hier eingeliefert hab und ich würde es nächstes mal dann berücksichtigen.

[ nachträglich editiert von miyu ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?