20.05.11 19:25 Uhr
 504
 

Server der Piratenpartei sollten zum Hacken von AKW-Betreiber genutzt werden

Nachdem am Freitagmittag die Server der Piratenpartei vom Bundeskriminalamt vom Netz genommen wurden (SN berichtete), wurde jetzt bekannt, warum: Unbekannte planten, die Server für einen Hacker-Angriff auf die französische Gesellschaft EDF zu nutzen.

Französische Behörden hatten um Zusammenarbeit gebeten. Am Freitag erteilte das Amtsgericht Offenbach schließlich den Durchsuchungsbeschluss für den Webhoster der Piratenpartei, die Firma Aixit. Die Piraten hatten auf dem Server Anleitungen zu sogenannten DDoS-Angriffen gefunden.

"Angesichts der in zwei Tagen anstehenden Landtagswahlen in Bremen wird hier politisch ein massiver Schaden angerichtet", kritisiert die Piratenpartei. Auch hätten lange nicht alle Server vom Netz genommen werden müssen, um Ermittlungsarbeit zu leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Hacker, Server, Piratenpartei, AKW, Betreiber
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 19:25 Uhr von Superbeck
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
DDoS-Angriffe, sogenannte Distributed Denial of Service Angriffe, überlasten einen Zielserver mit Anfragen und zwingen ihn damit in die Knie. Anonymous nutzte diese Technik z.B. bei Paypal um deren Server lahm zu legen. Brauchbare Informationen über die Urheber der Anleitungen die wohl den Angriff auf EDF vorhatten werden auf den Servern wohl nicht vorhanden sein, Zugriffe auf diesen erfolgen nämlich ohne Logs.
Kommentar ansehen
20.05.2011 19:30 Uhr von weedalicious
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
wahlkampf ich behaupte mal dass der inhalt schlicht erfunden wurde ... nichts neues, dass unsere massenmedien den wahlkampf machen! (ihr solltet aufhören spiegel zu lesen, dieses blatt ist mehr und mehr zu einem von großkonzernen geführten wisch geworden!)
Kommentar ansehen
20.05.2011 19:40 Uhr von Superbeck
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Focus lügt, Faz lügt, Süddeutsche lügt, Zeit lügt...
Kommentar ansehen
20.05.2011 22:41 Uhr von usambara
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
also wer schafft es mit DDoS ein AKW in Betrieb anzugreifen?
Hier wird suggeriert, das hier es eine Fukushima-Terrorattacke statt findet. Aber um Stuxnet machen sich die westlichen AKW-Betreiber offenbar keine sorgen...
Kommentar ansehen
21.05.2011 01:15 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eine klare Piraterie seitens der Atomlobby: Die Server gibts wenn nur noch mit nem Trojaner zurück.
Kommentar ansehen
21.05.2011 08:58 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
als Antwort wurden BKA und Polizei.de offline genommen.
Kommentar ansehen
21.05.2011 10:11 Uhr von Superbeck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Es geht weniger darum ein AKW als dessen Betreiber anzugreifen.
Kommentar ansehen
22.05.2011 23:11 Uhr von weedalicious
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@superbeck: der reinemacher vom staat?

zeit, faz, süddeutsche, spiegel, etc. : mal nachgeschaut bei welcher nachrichtenagentur die sich ihre infos holen? denk weiter...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?