20.05.11 15:57 Uhr
 327
 

Sony: Phisher platzieren Abzock-Seite direkt auf Sony-Server

Wie ShortNews bereits berichtete, wurde Sony erneut das Opfer von Hackern. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen weiteren Angriff in Folge des PSN-Hacks, sondern um eine davon völlig unabhängige Attacke.

Dabei hatte der Konzern in den letzten Tagen immer wieder versichert, dass die Sicherheit der Sony-Server deutlich gesteigert wurde.

Allerdings konnten die Phisher einen Nachbau einer italienischen Finanz-Webseite auf dem Sony-Server deponieren und ihn somit missbrauchen. Außerdem kursieren derzeit Phishing-Mails, mit denen ahnungslose PSN-Nutzer auf eine gefälschte Seite gelockt werden sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Seite, Server
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatstrojaner zur Überwachung bald erlaubt
Im Kampf gegen Klickfallen im Internet
Massive Probleme bei "Pokémon Go"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 15:57 Uhr von Session9
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja eigentlich noch schlimmer, als wenn es was mit dem PSN-Hack zu tun hätte. In der Quelle findet ihr weitere Details und ich hoffe, dass Sony die Probleme bald in den Griff bekommt, bevor noch das letzte Vertrauen verspielt ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Somalia Dauergast vorm Amtsgericht
Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?