20.05.11 13:55 Uhr
 219
 

Münster: In Schleuse am Dortmund-Ems-Kanal brütet Entenmutter ihre Eier aus

Es ist der außergewöhnlichste Brutplatz, den man sich nur denken kann. Eine Entenmutter brütet am Dortmunder-Ems-Kanal in Münster in zwölf Meter Höhe im Spundwand-Eisenträger ihre Eier aus.

Die Leute vom Wasserstraßenneubauamt sehen der Sache sehr gefährlich entgegen. Noch stört der Lärm auf der Baustelle der Entenmutter nicht. Doch wenn die Jungen geschlüpft sind, haben sie keine Möglichkeit sich zu bewegen.

Deshalb soll, sobald die Jungen geboren sind, mit einem am Seil hängenden Fanggerät, das gesamte Gelege ins Grüne umgesiedelt werden.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dortmund, Münster, Kanal, Schleuse, Dortmund-Ems-Kanal
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 15:34 Uhr von andreaskrieck
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte werden wir dann auch über das Schlupergebnis informiert???
Kommentar ansehen
21.05.2011 01:03 Uhr von U.R.Wankers
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"sehen der Sache sehr gefährlich entgegen": genauso gefährlich sehe ich dem Duden entgegen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
"Justice League": Ben Affleck hatte von Filmset Batarang geklaut
Moskau-Veto im Sicherheitsrat: Untersuchungen in Syrien blockiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?