20.05.11 12:01 Uhr
 5.009
 

"Doktorarbeiten-Domino": 65 Doktorarbeiten von Politikern werden untersucht

Nachdem bekannt wurde, dass Karl-Theodor zu Guttenberg, Silvana Koch-Mehrin und Veronica Saß in ihren Doktorarbeiten mehrfach abgeschrieben haben, wurde nun die Seite "Doktorarbeiten-Domino" gegründet. Die Community hat es sich zur Aufgabe gemacht, Plagiate aufzudecken.

Untersucht werden insgesamt 65 Doktorarbeiten von Spitzenpolitikern der Parteien CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und Die Linke. Mitglieder des Bundestages sind genauso betroffen wie Politiker aus dem Europaparlament. Momentan werden noch Helfer gesucht, die die Suche unterstützen sollen.

Die betroffenen Politiker wurden aufgefordert, ihre Doktorarbeiten freiwillig bereitzustellen, für den Fall dass diese korrekt sei, hätten sie ja sowieso nichts zu verbergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Doktorarbeit, Domino, Plagiatsjäger
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 12:01 Uhr von Superbeck
 
+20 | -29
 
ANZEIGEN
Das mit dem nichts zu verbergen finde ich ganz witzig, das ist ja der Standardspruch von Polizisten die einen ohne Grund kontrollieren und einem dann die Taschen durchwühlen. Allerdings finde ich das ganze etwas übertrieben, wie in der Quelle beschrieben nimmt das so langsam wirklich Hexenjagd-ähnliche Züge an...
Kommentar ansehen
20.05.2011 12:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+60 | -5
 
ANZEIGEN
Hexenjagd hin oder her wo Wahlen, Demonstrationen und Streiks nicht helfen, dass sich in der politischen Landschaft etwas aendert, muss dem Volk jedes legale Mittel Recht sein, um dennoch was bewirken zu koennen.
Desweiteren muessen die Plagiatspruefer auch nun weiter gehen und andere Parteien mit ins Visier nehmen, damit diese Aktion auch einen objektiven Charakter bekommt. Jede Arbeit eines ehrlichen Akademikers wird durch ein Plagiat als Abschlussarbeit beleidigt.
Kommentar ansehen
20.05.2011 12:17 Uhr von Dennis112
 
+16 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2011 12:30 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Apropos Doktorarbeit: Zwischenstand Chatzimarkakis (FDP):

Vroniplag ist mittlerweile bei einer Plagiate-Trefferquote von 46,84% angelangt - d.h. in der "Doktorarbeit" von "Igitt-Chatzimarkakis" finden sich auf 89 von 190 Seiten Plagiate.

Etliche Seiten (rot) sind zu mehr als 3/4 plagiiert.

Dagegen sieht Koch-Mehrins Doktorarbeit geradezu musterhaft aus ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2011 12:32 Uhr von achjiae
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
Was die noch alles aufdecken werden Zu Hexenjagten gibt es einen deutlichen Unterschied. Hexen gab es nicht.

Das Vertrauen in Politiker und in die Universitäten ist zerstört, also sollten sie ruhig ihre Doktorarbeiten nachprüfen lassen. Vielleicht kommt dann raus, dass doch nicht alle so übel sind und es sich lediglich um Einzelfälle handelt.

Un das schöne da dran: Sie können ihren Titel wieder sauber waschen ohne etwas zu bezahlen.
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:05 Uhr von derNameIstProgramm
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir: das Wiki so anschaue, frage ich mich schon, warum Die Linke und die SPD so wenig bzw. fast gar keine Promovierten hat. Es werden ja nicht alle mit einem Dr. vor dem Namen groß geschummelt haben. Da stellt sich dann schon die Frage, warum diese, oft als Elite Deutschlands bezeichneten Menschen sich nicht mit der SPD oder Die Linke identifizieren können.
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:12 Uhr von Aviator2005
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Na Endlich jetzt geht es richtig los.

Schade nur, dass die "alten" Titel meistens nur auf Papier existieren, sowie eventuelle Quelle ebenfalls. Bei einem Doktortitel aus den achtzigern wird es schwer nachzuweisen sein, solltes es dort palgiatshafte Spuren geben.
In dieser Zeit und davor war ja noch nichts digitalisiert.

Da müssen dann richtige Profis ran.

Ich Tippe au 60-70% Plagiatsverdachtquote.

Außer Helmut Schmidt kenne ich keinen Plitiker, der was auf der Pfanne hat(te).
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:25 Uhr von anderschd
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
3 von 5 oder 8 von 10 haben be* . Und dann? Meine Meinung zur Politik und deren Macher ändert sich dadurch nicht. Eure etwa?

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:38 Uhr von TK-CEM
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Und was soll uns das alles sagen? Traue niemandem, der einen Doktortitel trägt.
Es könnte auch ein Dieb sein.
(Früher war der Doktor ehrenwert - heute ist er anrüchig.)

Unter diesem Gesichtspunkt bin ich froh, keinen Doktor gemacht zu haben. Bin mir nämlich sicher, dass weit über 50 % der abgelegten Doktorarbeiten abgeschriebene Passagen enthalten, welche nicht als solche gekennzeichnet wurden. Soll diesen Leuten nun allen der Titel aberkannt werden?

Dann sollten aber die Prüfinstanzen der jeweiligen Doktorarbeiten ebenfalls an den Pranger gestellt werden. Ist schließlich deren Aufgabe, solche Werke auf deren authenzität und originalität zu prüfen.

Aus meiner Sicht ist das alles nur Effekthascherei, um sich - warum auch immer - wichtig zu machen. Deutschland hat wahrlich andere Probleme.

And now - lets go minus . . . . . ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:45 Uhr von Motzpuppe
 
+5 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:50 Uhr von Floppy77
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werden da wohl bald einige Stühle frein: werden?
Kommentar ansehen
20.05.2011 14:05 Uhr von sv3nni
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt wirds spannend: welcher politiker hat von andern abgeschrieben ;)
Kommentar ansehen
20.05.2011 14:17 Uhr von Cone
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Motzpuppe: Wenn er die Doktorarbeit nicht selbst geschrieben haben sollte macht es da sogar noch schlimmer als es eh schon ist.
Kommentar ansehen
20.05.2011 14:33 Uhr von SpEeDy235
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
nur lügner: und betrüger. dem volk erzählen sie das blaue vom himmel, aber selbst haben sie dreck am stecken. ich hoffe alle aufgeflogenen erklären ihren rücktritt OHNE anspruch auf weitere bezüge. das gilt für alle parteien!

@dennis112: 4 millionen arbeitslose haben eine aufgabe? diese zahle kann nicht stimmen, es sind eher 8 millionen oder mehr, nur unsere regierung verschweigt ja alles und rechnet die zahlen herunter.
Kommentar ansehen
20.05.2011 14:45 Uhr von IfindU
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Politiker: Wer nichts zu verstecken hat, hat nichts zu befürchten. Also fordere ich eine eidesstaatliche Erklärung, dass die Arbeit kein Plagiat ist und entsprechende Strafe bei Lüge.
So oder so ähnlich wars doch umgekehrt gefordert worden?
Kommentar ansehen
20.05.2011 15:15 Uhr von Gorli
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@TK-CEM: Ja, jeder der aufgedeckt wird, muss den Titel verlieren. Ansonsten werden Tausende Doktoranden die jahrelang für ihren Titel gearbeitet haben um ihr Werk betrogen.
Kommentar ansehen
20.05.2011 15:47 Uhr von Sonicspeed
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TK-CEM: Klar Thomas,
du hättest sicher locker nen Doktortitel bekommen.
...hattest nur keine Zeit - musstest die Webseite in Frontpage erstellen ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2011 16:00 Uhr von AceArcadia
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha! Erst wird "gepetzt" das jemand ne falsche Doktorarbeit hat und jetzt schneiden sich die Dummschwätzer selbst ins Fleisch und müssen womöglich selbst Ihr Amt/Doktortitel abgeben...

Ich finds amüsant.
Kommentar ansehen
20.05.2011 16:43 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Aviator2005: Bei Herrn Westerwelle machen die sicher noch mal eine Ausnahme und durchsuchen die Papier-Variante... ;-)
Kommentar ansehen
20.05.2011 16:57 Uhr von Brotmitkaese
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann: es Eigentlich sein, das die ihren Doktor überhaupt bekommen haben?

Werden die Arbeiten denn nicht von den Uni´s "geprüft" bevor die sich Dr. von und zu nennen dürfen?^^
Kommentar ansehen
20.05.2011 17:10 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"
es Eigentlich sein, das die ihren Doktor überhaupt bekommen haben?

Werden die Arbeiten denn nicht von den Uni´s "geprüft" bevor die sich Dr. von und zu nennen dürfen?^^ "

Offensichtlich hast du keine Ahnung. Die Doktorarbeit ist kein Projekt, wo man sich halt ein paar Wochen hinsetzt und was aus Büchern rausschreibt wie bei Studienarbeiten. Da ist man über mehrere Jahre an einem Lehrstuhl angestellt und erforscht intensiv das, was man sich als Thema gestellt hat. Die Doktorarbeit ist quasi der Abschlussbericht über die Forschungsergebnisse. Da irgendwie zu überprüfen, ob der Doktorand 3 Jahre lang nur Bullshit abgeschrieben und am Lehrstuhl gearbeitet hat ist bis vor kurzem eigentlich nicht vorstellbar gewesen.

Ausnahmen sind natürlich die Medizindoktoranten. Soweit ich weis, dauert die Doktorarbeit dort nicht länger als eine Bachelorarbeit.
Kommentar ansehen
20.05.2011 21:37 Uhr von Actraiser
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.05.2011 21:44 Uhr von shathh
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Actraiser: Herr Gott, es geht hier nicht ums Schummeln in der 4. Klasse, sondern um die Erschleichung eines Titels und dessen missbräuchliche Benutzung durch ranghohe Politiker, die zig Millionen Menschen vertreten sollen und per Definition eigentlich der Einbegriff der Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit sein müssten.

Da musst selbst du doch einen Unterschied sehen können.
Kommentar ansehen
21.05.2011 02:31 Uhr von MAD-Informant
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Actraiser & shathh: "...um die Erschleichung eines Titels und dessen missbräuchliche Benutzung durch ranghohe Politiker, die zig Millionen Menschen vertreten sollen und per Definition eigentlich der Einbegriff der Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit sein müssten..."

und nicht nur das: diese Politiker erhalten "Bezüge" (meist auch über das Amt/die Amtszeit hinaus), die nicht grad gering ausfallen und von uns (dem Volk) getragen werden! Dieselben Politiker jedoch verteufeln z.B. Arbeitslose, die ebenso "unberechtigt" Gelder kassieren...

Ich persönlich würde lieber ausschließlich für Menschen bezahlen, die am Existenzminimum leben, als diesen heuchlerischen (verallgemeinert gesagt) "Polit-Experten" den nächsten Urlaub in eigens umgebauter Nobelkarosse zu finanzieren. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Denk mal drüber nach...

[ nachträglich editiert von MAD-Informant ]
Kommentar ansehen
21.05.2011 03:11 Uhr von rockzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit dass die CDU/CSU untergeht.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?