20.05.11 11:37 Uhr
 3.022
 

Seltenes Exemplar der Rotschopf-Baumratte nach 113 Jahren wiederentdeckt

Seit dem Jahr 1898 wurde dieser kleine Nager nicht mehr gesichtet, man glaubte die letzten beiden Exemplare in Kolumbien getötet zu haben.

Doch Wissenschaftlern ist es gelungen die Rotschopf-Baumratte (Santamartamys rufodorsalis) in den Bergketten der Sierra Nevada de Santa Marta wiederzuentdecken.

Den Forschern gelang es das seltene Tier zu fotografieren, bevor es wieder verschwand. "Das El-Dorado-Naturschutzgebiet stellt die letzte Arche Noah dar, die die verbliebenen Populationen etlicher erheblich gefährdeter und seltener Tiere und Pflanzen beschützt", so einer der Beobachter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ratte, Aussterben, Exemplar, Rotschopf
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining