20.05.11 11:14 Uhr
 214
 

Elektronische Fußfessel nun voraussichtlich bundesweit

Auf der Jahrestagung des Verbandes für Sicherheitstechnik haben die Bundesländer Hessen und Bayern nun einen Staatsvertrag zur Nutzung der elektronischen Fußfessel unterschrieben. Nach und nach sollen weitere Bundesländer folgen. Das Monitoring soll zentral im hessischen Bad Vilbel erfolgen.

Die Technik könnte anstelle der Sicherungsverwahrung eingesetzt werden. Gesetzliche Regelungen hierfür gibt es bereits in Hessen und Bayern. Die anderen Bundesländer sollen von dem bereits erworbenem Know-How profitieren.

Vorgesehen sind Fußfesseln unter anderem für Sexualstraftäter. Niedersachsens Innenminister Schünemann schlug im Jahre 2005 vor, das System auch für die Überwachung bekannter Islamisten zu nutzen.


WebReporter: Superbeck
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Bundesland, Straftäter, Fußfessel
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Vor GroKo-Gesprächen: SPD fordert wohl einen EU-Finanzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 12:04 Uhr von gravity86
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön! Find die Fußfessel sehr gut. Sie ermöglicht den Menschen wenigstens ein halbwegs normales Leben im Vergleich zur Sicherheitsverwahrung ohne, dass diese zur Gefahr für die restliche Bevölkerung werden können.

[ nachträglich editiert von gravity86 ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 13:03 Uhr von Boron2011
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Niedersachsens Innenminister Schünemann schlug im Jahre 2005 vor, das System auch für die Überwachung bekannter Islamisten zu nutzen."

Ich schlage vor das System auch für Politiker zu benutzen, wenn möglich noch mit eingebautem Elektroschocker. Jedes Mal wenn ein Politiker gegen den Willen des Volkes handelt ... "Brizzzz ....". DAS wäre mal ein sinnvoller Einsatz von Steuergeldern ...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?