19.05.11 23:58 Uhr
 348
 

Türkei: Erdbeben der Stärke 5,9 im Westen des Landes

Die Türkei ist wieder von einem Erdbeben erschüttert worden. Es soll sich in der Westtürkei ereignet haben.

Nach Angaben türkischer TV-Sender, sollen die Erdstöße eine Stärke von 5,9 gehabt haben. Das Zentrum der Erdstöße soll in westlicher Richtung der Stadt Kütahya gewesen sein.

Ob es Schäden gegeben hat, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Erdbeben, Westen, Stärke
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.05.2011 00:04 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Armes Istanbul: http://www.shortnews.de/...

Ganze Viertel in Istanbul sind in der Millionenmetropole am Bosporus ohne Baugenehmigung oder ausreichende Statik errichtet worden. Manche Gebäude sind ganz ohne Erdbeben schon einsturzgefährdet. Istanbul scheint für ein großes Beben nur schlecht gerüstet - und das, obwohl sich 20 Kilometer vor der Stadt bereits große Spannungen in der Erdkruste aufgebaut haben.
Laut Sabri Erbakan, Staatssekretär im türkischen Bauministerium, wurden 85 Prozent der Gebäude in Istanbul ohne die notwendigen Genehmigungen - und oft genug ohne vernünftige statische Berechnungen - hochgezogen.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 00:42 Uhr von mcbeer
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: gibt es keine Toten.und Verletzten.
Kommentar ansehen
20.05.2011 01:51 Uhr von Kelso
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
erinnert mich irgendwie an den witz: was passiert bei nem erdbeben in der türkein, nichts, sind ja alle in deutschland XD.....
Kommentar ansehen
20.05.2011 05:35 Uhr von KamalaKurt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Das Beben ist vor ca 2 Monaten vorhergesagt worden. Die Schäden dürften nicht so groß werden, da das Beben in den 90 ziger Jahren schon einen Großteil der schlecht gebauten Gebäude zum Einsturz brachte. Sei denn, die haben die Häuser wieder so leichtsinnig aufgebaut.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?