19.05.11 21:43 Uhr
 200
 

Moskau weist israelischen Diplomaten unter Spionageverdacht aus

Zu diplomatischen Irritationen kommt es derzeit zwischen Israel und Russland. Der israelische Militärattaché Vadim Leiderman wurde wegen Spionage des Landes verwiesen. Israel weist alle Vorwürfe zurück, unterzog den Diplomaten nach seiner Heimkunft allerdings einem Lügendetektortest.

Der Fall scheint knifflig und undurchsichtig zu sein. Angeblich ertappte der russische Geheimdienst den Diplomaten in Moskau beim Mittagessen mit einem Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums. Nach einem Verhör wurde der Militärattaché samt Familie des Landes verwiesen.

Nun spekuliert die israelische Presse ob Russland sauer ist, weil Israel nicht die neueste Drohnentechnik verkaufen will. Beim Lügendetektortest soll der Diplomat nämlich die Wahrheit gesagt haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Moskau, Diplomat, Ausweisung
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreichs Außenminister Kurz: EU muss bei Türkei entschlossener sein
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück
Recep Tayyip Erdogan bezeichnet Verschärfung der Reisehinweise als "bösartig"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?