19.05.11 21:03 Uhr
 3.100
 

Komplizierter Zahlungsverkehr: Ab 2015 erwarten uns 22-stellige Kontonummern

Im Rahmen des sogenannten Sepa-Verfahrens wird der europäische Zahlungsverkehr vereinheitlicht. Dazu gehört auch die Einführung von neuen, internationalen Kontonummern.

Die neuen Kontonummern haben 22 Stellen. Sie werden zusammengefügt aus der bisherigen Kontonummer, der Bankleitzahl, der Länderkennung sowie zwei weiteren Prüfziffern.

Die Umstellung soll im Jahr 2013 beginnen. Für die deutschen Bankkunden gibt es aber eine Übergangsfrist bis 2015. In diesem Zeitraum kann die alte Kontonummer für inländische Überweisungen weiterhin benutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TomB88
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Zahlung, Einführung, Kontonummer
Quelle: www.ratgeber-geld.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 21:19 Uhr von kingoftf
 
+16 | -58
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 21:34 Uhr von Jaecko
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Und was ist da jetzt so anders als bei der schon existierenden IBAN?
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:00 Uhr von syndikatM
 
+43 | -7
 
ANZEIGEN
jou, der vorbildstaat spanien hat das schon seit jahren.
ist das jetzt der grund wieso die völlig pleite sind?
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:27 Uhr von Daniela1985
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich das jetzt richtig das meine derzeitige Konto-Nummer dann 22 Stellen bekommt oder betrifft dies nur den intnationalen Zahlungsverkehr?

Wäre nett wenn mir das einer beantworten könnte.

Entschulidigung, ich bin halt blond...

Danke
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:30 Uhr von MC_Kay
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist keine News! Das ist doch keine News mehr!
Diese Information wurde schon vor vielen Monaten preisgegeben und ist somit keine News mehr!

Problem an der neuen "Kontonummer" ist, dass in ihn die BLZ, Kontonummer, etc. enthalten ist. Wenn man sich vertan haben sollte, ist das Geld auf irgendeiner Bank auf der Welt.
Schließlich besteht diese "Kontonummer" aus Ziffern und Buchstaben und ist somit führ ältere Menschen schwerer zu händeln.
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:34 Uhr von radiojohn
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:44 Uhr von theFlojo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MC-Kay: Man kann auch an allen News rumnörgeln. Ich kann ja verstehen wenn man rumnörgelt, weil gerade die 200ste DSDS, BB oder ähnliche News online gestellt wurde, aber bei dem find ich dein Theater unpassend.
Ich persönlich finde das sehr interessant und wichtig zu wissen.
Wenn es schon vor vielen Monaten preisgegeben wurde, warum hast DU dann keine News geschrieben.
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:05 Uhr von NoGo
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hier mal die Geschichte aus Sicht von SN: http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...
http://www.shortnews.de/...

Ich finde ja auch, dass so lange Zahlen Schwachsinn sind.
Wieso muss man bei Zahlungen im Inland, die bei den meisten Menschen ungefähr 99,999% aller Zahlungen ausmachen, einen Ländercode angeben?
Würde das im Zeitalter der Computer nicht anders gehen? Wenn ich im Inland telefoniere, wähl ich ja auch nicht die Ländervorwahl von Deutschland davor. Mal davon abgesehen: was spricht gegen BLZ+Kontonummer? Den Rest kann der Computer ja bei Bedarf ergänzen, wenn er benötigt wird.
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:14 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
yeah nachdem jetzt: Name und CO egal sind,

und nur noch die Nummer zählt auf die mans überweisen will,

werden die zahlen noch komplizierter, dh nochmehr möglichkeiten sich zu vertippen

sehr gut! :D, was das auch für einen Sinn haben soll ( naja ersters wahrscheinlich damit die ihre bestechungsgelder besser verstecken können, da jetzt net mehr der Name auf der überweisung steht und daher auch keine lästigen Fragen gestellt werden...)

es wird uns ma wieder nur schaden :D

obwohl wenn jemand nen logischen Grund nennen könnte wieso die das alles ändern, der mir auch vorteile aufzeigt die ich nutzen kann, ließe ich mich gerne eines besseren belehren :D.
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:27 Uhr von CrazyTitan
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
ich arbeite bei einer bank: und finde das ganze totalen schwachsinn. das deutsche system mit kontonummern und bankleitzahl ist einfach gut und durchaus durchdacht. nur weil andere europäische länder das mit der systematischen und logischen verteilung ihrer bankleitzahlen nicht auf die reihe bekommen müssen wir umstellen? klar steckt auch in der IBAN nummer ein system aber das ist deutlich komplexer und nicht nur für alte leute ist es schlichtweg fast unmöglich 22 ziffen auswenig zu wissen wenn sich viele schon ihren 4 stelligen PIN nicht auf die reihe bekommen.
Kommentar ansehen
20.05.2011 00:49 Uhr von smoke_
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Vereinheitlichen, vereinheitlichen ICH GEB EUCH GLEICH VEREINHEITLICHEN!!
Kommentar ansehen
20.05.2011 07:08 Uhr von achjiae
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Sicherer und nicht wirklich komplizierter: Ich finde das neue System gut.

Wenn es vernünftig durchgeführt wird, kommen auf den normalen Überweisungsträger noch 2 Felder für die Länderkennzeichnung und für die Prüfziffer hinzu.
Beim Onlinebanking wird das Feld warscheinlich vorab auf DE sein.

Die Prüfziffer wird meiner Meinung nach die Fehlerwarscheinlichkeit sogar senken. I.d.R. wird bei einer Überweisung nicht auf den Namen geschaut.

Wer wissen will, was so alles hinter den 2 Ziffern stecken kann und wie sehr es die Fehlerwarscheinlichkeit senkt, der sollte sich sowas anschauen:
http://de.wikipedia.org/...

Übrigens beinhalten unsere jetzigen Kontonummern ebenfalls Prüfziffern.

[ nachträglich editiert von achjiae ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 08:41 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wenn diese schwachmaten so einen dreck einführen: müssen sie auch für zahlendreher & co. haften. schlimm genug, dass banken schon jetzt nicht den namen des empfängers prüfen.
Kommentar ansehen
20.05.2011 10:00 Uhr von Andreyxz
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
warum aufregen?? bis auf Länderkennung und 2 neuen zahlen bleibt doch alles gleich
Kommentar ansehen
20.05.2011 10:13 Uhr von nemesis128
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann sich auch wirklich über alles aufregen.

Da merkt man sich halt anstelle von zwei kürzeren Nummern eine lange. Und das mit der Länderkennung und Prüfziffer ist ja auch nicht so das Problem.

@Jesus Schmidt - Es heißt ja schließlich Prüfziffer, damit es keine Vertipper gibt!
Kommentar ansehen
20.05.2011 11:22 Uhr von nemesis128
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chorkrin: Aber deine BLZ und Kontonummer weißt du doch schon. Und bei einem neuen Konto muss man sich jetzt ja auch beide Nummern neu merken.

Natürlich hast du recht, dass man sich viel zu viele Nummern und Passwörter merken muss. Aber das ist halt in der heutigen Zeit so und erstmal wird sich daran nichts ändern. Ich weiß nicht, ob ich anstelle dessen überall meinen Fingerabdruck hinterlassen, oder eine einheitliche Nummer für alles haben möchte.

Eine Alternative dazu ist einfach ein Passwortsave auf dem Handy zu haben. Aber den brauche ich zum Glück noch nicht.

Mich wundert nur, dass die Banken nicht darauf gekommen sind anstelle der 22 Ziffern eine Hexadezimale Kombination zu nehmen.
Kommentar ansehen
19.06.2011 19:20 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: "Sie werden zusammengefügt aus der bisherigen Kontonummer, der Bankleitzahl, der Länderkennung sowie zwei weiteren Prüfziffern."

Ich muss mir also lediglich 2 Prüfziffern mehr merken...

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?