19.05.11 21:00 Uhr
 794
 

Burka-Verbot: Volksabstimmung im ersten Schweizer Kanton

Über 10.000 Unterschriften hat ein vom Journalisten Giorgio Ghiringhelli initiiertes Komitee gesammelt, jetzt kommt es im Schweizer Kanton Tessin in Sachen Burka-Verbot zu einer Volksabstimmung, die allerdings auch Hooligans und Autonome treffen könnte.

Ausdrücklich sieht der Text der Initiative nämlich vor, dass jegliche Gesichtsverschleierung oder Vermummung verboten werden soll, also auch die von Anhängern des Schwarzen Blocks oder Hooligans.

Ein Termin für die Volksabstimmung steht noch nicht fest, zunächst werden in den kommenden Tagen die Unterschriften gezählt und geprüft. Der Initiator ist sich aber sicher, dass weit mehr Unterschriften gesammelt wurden, als für eine Volksabstimmung notwendig sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pirata
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Schweizer, Burka, Volksabstimmung, Kanton
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 21:08 Uhr von pirata
 
+14 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 21:10 Uhr von ElChefo
 
+20 | -8
 
ANZEIGEN
Also wenn sich das Verbot auf alle Arten der Vermummung und Verschleierung erstreckt ist das doch prima. Schliesslich trifft es ja nicht NUR die armen, missverstandenen Frauen in ihrer Religionsausübung.
Kommentar ansehen
19.05.2011 21:38 Uhr von pascal.1973
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
pirata: auf dem dorf findest du sicher auch kaum welche.
ich hoffe deine einstellung ist nicht die das die frau in der rangfolge erst hinter dem man kommt.
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:03 Uhr von syndikatM
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
pirata: dietzenbach, starkenburgring/spessartviertel, momentan über 50 ohne den blickwinkel zu ändern
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:09 Uhr von pirata
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.05.2011 22:37 Uhr von artefaktum
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bawaria: bawaria

"es ist doch egal aus welchen Motiv die Bürger gegen die Burka abstimmen, Hauptsache die "Befreiung unterdrückter Frauen" wird erzielt. auch wenn diese Frauen den Schweizern nie danken dürfen, werden wir wissen, dass sie es innerlich tun"

Wow! Du bist ja ein richtiger linker Frauenrechtler!
Kommentar ansehen
19.05.2011 23:28 Uhr von Wachsames.Auge
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ pirata: du bist wohl auch noch nie in nrw gewesen...

in meiner stadt sehe ich zig frauen und mädels die stark verhüllt + dicker mantel herumlaufen - auch bei 30 C !!! das gesicht bleib meistens aber gerade eben frei.
man, die tun mir manchmal echt leid.

ich bin in der sache recht zwiegespalten. zum einen trägt niemand gerne im hochsommer einen wintermantel, zum anderen sollte sich in deutschland jeder so anziehen können, wie er/sie will. den familiären zwang kann man natürlich sehr schlecht nachweisen....
Kommentar ansehen
20.05.2011 07:16 Uhr von Dathan
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Burka muss weg! Die Schweizer sind ein mutiges Völkchen. Nach dem Minarettverbot nun das Burkaverbot. Vorbildlich. Hoffentlich hat die Initiative Erfolg.
Kommentar ansehen
20.05.2011 07:18 Uhr von achjiae
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so: ich darf auch nicht nackt in der Stadt rumlaufen, weil es mir mein Glaube vorschreibt oder weil ich im FKK Club bin.


Dabei ist mir speziell die Burka eigentlich egal. Gegen Unterdrückung gibt es schon gesetze und viele Frauen tragen ihre Kleidung mit Stolz. Das dürft ihr nicht vergessen.

[ nachträglich editiert von achjiae ]
Kommentar ansehen
20.05.2011 08:32 Uhr von Earaendil
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
so ein schmarrn: freiheit ade..willkommen in der welt der begrenzten möglichkeiten.
Kommentar ansehen
20.05.2011 10:16 Uhr von tafkad
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrlich gesagt ich finde es: häufig merkwürdig, das meist in den muslimischen Ländern wo die meisten Immigranten her kommen dort weist aus freier mit der Sache umgegangen wird als hier in D. Manchmal hab ich das Gefühl die kommen nur hier her um nicht frei leben zu können und Burka tragen zu müssen. Zumindest sehe ich hier bei uns in Bonn mehr Burka tragende als auf den Geschäftsreisen nach Istanbul.
Kommentar ansehen
21.05.2011 15:39 Uhr von Earaendil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nene für blurache hab ich was übrig.. und für grenzenlose freiheit auch.
Kommentar ansehen
28.05.2011 11:03 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Re: Ehrlich gesagt ich finde es: Das ist garnicht so merkwürdig.

Wer in seinem eigenen Land bleibt, der kann die gesellschaftliche Entwicklung dieses Landes mitmachen, ohne seine nationale Identität aufzugeben.

Wer in ein anderes Land geht, der hat Angst, seine nationale Identität aufzugeben, wenn er seine hergebrachten Gewohnheiten und Ansichten aufgibt.
Kommentar ansehen
12.04.2012 13:36 Uhr von bibip98
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pirata: noch nie ´ne Burka gesehen?
Dann musst Du mal in eine Stadt gehen (muss nicht München oder Berlin sein)
Bei uns, ich schätze ca. 20-25.000 Einwohner, findest Du jede menge in schwarzer Burka, Handschuhen und Gesichtsverschleierung. Das einzige Stück haut ist ein ganz schmaler Streifen um die Augen frei zu halten. Und immer bewacht von einem Mann.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?