19.05.11 16:31 Uhr
 652
 

Komplette Internetüberwachung: Kaspersky fordert Internet-Interpol

Eugene Kaspersky, Gründer des IT-Sicherheitsunternehmen, das viele unter Kaspersky Lab kennen, fordert die komplette Überwachung des Internet. Er verlangt, dass eine Art Internet-Interpol eingeführt wird und jeder Bürger registriert wird.

Angesichts der wachsenden Cyberkriminalität sagte Kaspersky: "Ich rede hier auch über Internetpässe und die Vergabe einer Online-ID. Einige Länder haben diese Idee bereits vorgestellt, darum könnte es in 15 Jahren vielleicht so weit sein".

Die sogenannte "Cyberkriminalität" ist nach dem Drogenhandel zur größten Form der Kriminalität geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SmittyWerben
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Kriminalität, Kaspersky, Interpol
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.05.2011 16:43 Uhr von Exilant33
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
tätowierungen sind wohl zu auffällig, deshalb elektronische nummern. da merkt man was für einer das ist!
der typ gehört meiner meinung nach weggesperrt

what a brave new world...
Kommentar ansehen
19.05.2011 16:54 Uhr von atrocity
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: Und am liebsten würde Kasperky sicher die Tools für das Vorhaben liefern.

Verschissen! Wer mit so nem Unfug ankommt wird einfach nicht mehr gekauft.
Hoffentlich geht er Pleite.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:06 Uhr von RickJames
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Yevgeny Kaspersky: Ist bekannt für solche Aussagen, Ironischerweise besteht die halbe Belegschaft seiner eigenen Firma aus ehemaligen und teilweise immer noch aktiven Internet-kriminellen.
Deswegen denke ich, das seine Forderung mehr mit seiner Firma InfoWatch, als mit seinen wahren Ansichten zu tun hat.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:06 Uhr von tobe2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
jojo: und danach wird an jeder ecke überall auf der welt ne kamera aufgestellt, sodass auch wirklich jeder & überall überwacht werden kann
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:35 Uhr von Pils28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In einer perfekten Welt, wo man den Autoritäten: blind Vertrauen kann, mag das eine interessante Idee zu sein.
Kommentar ansehen
19.05.2011 17:50 Uhr von n25
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wer kauft schon Kaspersky.
Teuer wie Sau für nen langsameren Rechner ^^
Kommentar ansehen
19.05.2011 18:05 Uhr von Jaecko
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Tjaja ich weiss schon, wieso ich Antivir hernehm und nicht das überteuerte Zeugs von denen (das auch ned mehr kann)
Kommentar ansehen
24.12.2011 12:05 Uhr von Noquest
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, seine Software taugt genau so wenig wie seine hier mitgeteilte Aussage. Der würde bstimmt auch wieder KZ´s einführen um dort Cyberkriminelle zu verg****
Solche Personen sind der Grund für den Untergang der Freiheit und des freien Gedankenaustausch.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Football: Studie über Hirnschäden bringt NFL-Profi dazu, Karriere zu beenden
US-Admiral Scott Swift würde jeden Atomangriffsbefehl von Donald Trump ausführen
Berlin: Mann findet Goldbarren und Geld unter Baum - Bei Polizei abgegeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?